Freitag, 17. September 2021

Wandbekleidung

 Dieser Post enthält Werbung und die Inhalte sind in Kooperation mit posterstore.de entstanden.

Da ich schon öfters am Rande kreativer Geschichten am Bau :) über unser nun langsam zu Ende gehenden Hausbau berichtet habe, kommt nun ein weiteres kreatives Kapitel :) - die Innenarchitektur -. Der Ausbau hat nun sehr viele neue klare Wände hinterlassen :) die gestaltet werden wollen. Ich liebe es - natürlich :)! Auch ein neues Atelier und Bastelzimmer sind für mich dabei und warten auf die Einrichtung und Gestaltung :). Eine sehr schöne Art und Weise diese Wände zu füllen habe ich mit dem tollen und riesigen Angebot an Postern, Rahmen bis hin zum passenden Passepartout bei posterstore.de gefunden. Die Auswahl ist mir mit der großen Vielfalt an Poster im eleganten skandinavischen Stil leicht gefallen, denn es wird jeder Geschmack bedient :). Als Ökologe, Geologe und Geograph habe mich sofort in die Naturbilder verliebt. Auch finde ich es in diesem Zusammenhang wichtig und umweltbewusst, dass die hochwertigen Poster auf nachhaltig produziertes Papier gedruckt werden. So sind mir diese Bilder eines versteinerten Ammoniten sofort ins Auge und die alemannische Schnegge (Größe 50x70 cm) ins Herz gefallen :).



Fasziniert war ich auch von den tollen Holzrahmen im Naturton Eiche, da wir viele Holzbalken und generell Holz im Haus verbaut haben fügen sich sehr harmonisch ein. Da es sich bei den Bildern um hochwertige Drucke und einzigartige Motive handelt, können  so  individuell gestaltete Bilderwände ganz nach eigenem Geschack und Stil entstehen. Neben Holzrahmen (natur in Eiche und Walnuss, schwarz, weiß) kann man sich auch für Metallrahmen (gold, kupfer, silber, schwarz) entscheiden.
 

 Bei der großen Auswahl an Bildern verschiedener Themen und Kategorien ist für jeden Geschmack etwas zu finden und da wöchentlich eine Neukollektion (jeden Dienstag) und neue Wanddeko dazu kommt, kann immer wieder etwas Neues entdeckt werden. Somit habe ich weitere Bilderschätze in dem Angebot mit Themen wie Fenster undTüren sowie stilististisch transzendentale Formen gefunden :) und mich damit glücklich gemacht. Sie sind z.B. in 21x30 bzw. 30x40 cm in schwarzen und naturfarbenden Holzrahmen eingekleidet.

Zum Schluss lohnt es sich auch noch die Rückseiten der Rahmen zu betrachten, wobei alle Poster sehr schnell von mir durch die drehbaren Clipse sicher gerahmt worden sind. Sehr schön ist, das alle Plexiglasscheiben mit Sicherheitsfolien versehen sind und somit beim  Transport nicht zerkratzt werden können. Auch hat mich begeistert das die im A4 Format Rahmen einen praktischen Aufsteller haben :).
 

Wer nun selbst gerne alte oder neue Wände mit Bildern im skandinavischen Stil neu gestalten möchte kann es durch ein besonderen Rabatt von 45 % auf Eure Bestellung noch günstiger mit dem Code: becreative45 tun. 
  • Damit gibt es 45% Rabatt auf unsere Poster (außer Selection-Kategorie)
  • Er ist gültig von 18.9. bis 25.9.
  • Nicht mit anderen Rabatten und Aktionen kombinierbar
Danke an Sabrina und das Team von posterstore.de für die tolle Kooperation sowie die kundenorientierte und sehr freundliche Hilfestellung aller Fragen (wie z.B. Auslandsversand)!
:)

Dienstag, 7. September 2021

Raum-Zeit-Projekt 2021 - September 09/2021

Im August hat der Sommer ausgesetzt und hat mit viel Regen und kühlen Temperaturen den Herbst einleuten wollen. Jedoch zeigt sich der bisherige September nun wieder sonnig warm und somit fast schon sommerlich. Wie wird sich dieser "Monatstausch" im diesjährigen Raum-Zeit-Projekt 2021 auswirken - es folgt der Landschaftsausschnitt 2021 sowie der Jahresvergleich für den Monat September 2018-2021.

2021

2020


2019


2018


Der Vergleich des Landschaftsausschnittes vom August zu September zeigt, dass heute das Bächlein mehr Wasser trägt und die Wiese saftiger und heller erscheint als noch vor einem Monat. Im Vergleich der 4 Jahre 2018-2021 sind dagegen auf den ersten Blick kaum Unterschiede auszumachen. 2018 und 2021 strahlt die Sonne intensiv und lässt das Laub und die Wiesen etwas leuchtender und grüner erscheinen als 2019 und 2020. Der Jahresvergleich, zeigt 2021 immer noch den Rückschitt vom Mai in diesem Jahr am Baum, so dass die Vegetationsentwicklung im Vordergrund etwas weniger erscheint als die Jahre zuvor.. Unterschiede gibt es auch beim genauen Hinsehen in der kleinen Bachführung. Während 2018 und 2019 das Rinnsal trocken ist, führt das Bächlein 2020 und 2021 Wasser.

:)

Meinen Landschaftsausschnitt im September des Zeit-Raum Projektes 2021 mit dem 4 Jahresvergleich möchte ich mit der monatlichen Sammlung  "Im Wandel der Zeit" auf ihrem Blog "Stadt, Land, Natur"  teilen :). 

Dienstag, 24. August 2021

Farewell for the present ...

Das Jane Austin für ihre Protagonistin Jane Eyer den hoffnungsvollen Abschied von Mr. Rochester "Farewell for the present ..." ermöglichte, kann als eine eigene Wunschvorstellung interpretiert werden, welches eine wunderschöne Metapher für ein sicheres Wiedersehen ist. Auch wenn Mr. Rochester dies etwas undankbar in seiner voreiligen Sehnsucht nicht zu schätzen und zu erkennen wusste ;). Wenn das Bewusstsein über die Ängste oder Trauer des angeblich Verlorenen siegt, gewinnt die Hoffnung. Meinen Abschied auf Zeit von meinen geliebten Vati habe ich der folgenden Box (16x31 cm) aufgearbeitet. Nachdem die Trauer begraben war, war ich mir schnell über die stetige Präsenz meines Vaters sicher, welches mich zu den zufriedendsten und dankbarsten Momenten in meinem Leben führte.

Die erzählte Geschichte meiner Arbeit "Farewell for the present ..." kann unterschiedlich verstanden werden und ist abhängig von der Bindung, Stimmung und Sehnsucht des Betrachters. Das blutende Drahtherz (mit roten Nagellack ;]) dagegen hat eine ganz kurze kreative Hausbaurestegeschichte. Zwei kreative Bauarbeiterhände haben in voller Unschuld Drahtreste formlos zusammengedreht und sie der Witterung überlassen. Monate später kamen sie in meine Hände und ich habe rostverliebt ein Herz daraus geformt und mit 3 rostigen verbogenen Nägeln (Wunden) gestaltet. Die nach außen ragenden verletzt-blutenden Drähte stehen für die Wunden und sind doch zugleich ein Fadenspiel, bei dem das Ende des Drahtknäuls vorbei an den Nägeln ins Herzzentrum. Drei rote Miniaturglühbirnen sollen die leeren Herzstellen warm ausleuchten, denn sie sind keineswegs so verlassen, wie es scheint. Die alte Holzbox vom Dachboden ist mit Gesso grundiert und wurde mit Antikwachs gealtert. Die Zeit/Uhren/Zahnräder sind wieder allgegenwärtiges Transformationsmittel, wobei die Uhr (l.o.) ohne Zeiger die Zeit für die schönen Momente und Erinnerungen stehen bleiben lässt. Als Glasabdeckung  habe ich eine Glasscheibe der zerstörten Laterne weiterverwendet und an den Seiten mit Schmelzpulver emailliert. Durch die Abdeckungsmöglichkeit wird der Staub ausgesperrt ;].


 Details:


Meine vintage Erinnerungsbox als Vitrine "Farewell for the present ..." möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen.

- Creative Artiste Mixed Media Challenge Blog  and the "Challenge #74"
- More Mixed Media Challenge and the Challenge "Anything Goes - opt. BRIGHT´s"
- Crafty Creations Challenges and the "August Challenge (#424) - Anything Goes"

- Creative Fingers Challenge Blog and the "Challenge #213."

PRZEPIS NA...

 - Szuflada and the Challenge "Wyzwanie sierpniowe- temat Zwierzęce"

Wyzwanie

 - SanDee & amelie's Steampunk Challenges and "The Grand Finale"


- The Corrosive Challenge Blog and the "Challenge #8 - August 2021"
- Get Creative Challenges and the  "Ch.#104- AG/No"
- TFJB Challenge Blog and the Mai-Challenge "Triple the Heat" with 3 mini bulbs, 2 rusty nails in the heart, 3 butterflies ...


In diesem Sinne verabschiede ich mich, denn wir fahren noch die letzte Ferienwoche im Kurzurlaub :) und wünsche alle Blogbesuchern eine schöne letzte Augustwoche :).

Sonntag, 22. August 2021

Jenseits von Raum & Zeit - Beyond Space & Time

Vom Jenseits aus ist es schwer über Raum und Zeit unseres einstigen Eigentums, Wohnung, Schätze oder auch Fotoalben zu entscheiden. Viele Menschen beschäftigen sich intensiv vor dem Ableben, was mit ihren Besitz geschehen soll. Andere können und wollen sich (ebenso verständlich) nicht mit einem Ende und den Überbleibseln auseinandersetzen. Im ungünstigen Fall muss ein Fremder über Schätze und Habseligkeiten entscheiden. 

Meine Großmutter war eine sehr selbstbewusste und vor allem selbstbestimmte Frau, die genau wissen wollte wer ihren Nachlass verwaltet, wo und wie ihre letzte Ruhestätte sein sollte sowie was jeder seiner Lieben als Andenken erhält (zum Großen teil durften wir es uns vorher ruhig bei einem Besuch aussuchen). Bei einer ungünstigen Konstellation enden viele Fotoalben und Erinnerungen im Müll, andere machen ein Geschäft daraus und verkaufen den Besitz so auch Bilder und Fotoalben vollkommen fremder Menschen "ohne Geschichte" auf Flohmärkten weiter. Um dieses Fotoschicksal zu vermeiden habe ich die meisten der Bilder meiner Großmutter bekommen und halte sie in Ehren. Heute gibt es eine Aufarbeitung eines solchen persönlichen Fotoschatzes. Meine Großmutter liebte ihren Garten (meines Vaters und mein Übungsfeld :]) und Blumen (s. Foto Dahlien ), welches ich in einer Miniaturwelt in Streichholzschachtelformat als 3D Fotorahmen thematisiert habe.


Somit ist die Umsetzung meiner Raum-Zeit Erinnerung mit alter Jugendaufnahme mit Dahlien, Papierrosen, Gartenfunden (Mini-Schnecken) und Blatt in einer kleinen recycelten Streichholzschachtel als Miniaturportait ganz im Retrooptik erfolgt. Die Gestaltung erfolgte mit Gesso, Akrylfarben, Antikwachs und viel rot-petrol Glitter, welche mit dem Foto, Ballon-Reispapier, Uhrenblatt (in dem die (Uhr)Zeit aus dem jenseits vollkommen durcheinander gewürfelt wurde - Ziffernblatt) durch Zahnrädern, Schliff-Glasperlen, Glitter-Papierrosen, Minischnecken, Metallblatt verschmelzen.
 
 

 Details:


 
Mein recycelte Streichholzschachtel als Retrorahmen "Beyond Space And Time" möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen.

- Creative Artiste Mixed Media Challenge Blog  and the "Challenge #74"
- More Mixed Media Challenge and the Challenge "Anything Goes - opt. BRIGHT´s"
- Crafty Creations Challenges and the "August Challenge (#424) - Anything Goes"

- Creative Fingers Challenge Blog and the "Challenge #213."

PRZEPIS NA...

 - Szuflada and the Challenge "Otwórz Szufladę w sierpniu -  brokat"


 - SanDee & amelie's Steampunk Challenges and "The Grand Finale"


- The Corrosive Challenge Blog and the "Challenge #8 - August 2021"
- Through The Craft Room Door  and "Anything Goes Challenge 17th August"
- TFJB Challenge Blog and the Mai-Challenge "Triple the Heat" with 3 paper flowers (roses, 3 beads, 3 snail-shell ....

Freitag, 20. August 2021

Favourite Steampunk - Sea Secrets

Teil II

Aber hier ist noch nicht das Ende meines 1. Posts :], denn ich möchte mich ganz herzlich bei Claudia und ihrem Team vom Blog SanDee & amelie's Steampunk Challenges für ihre Ideen, Kreativität und ihre stetigen sehr konstruktiven und liebevollen Kommentare bedanken. Leider ist es das große Finale "The Grand Finale" auf dem Steampunk-Blog und Claudia fragt nach unserem LieblingsSteampunkWerk und warum dies so ist. Meine Wahl war einfach und schwer. Schwer, da ich sehr viele Werke in den letzten Jahren gestaltet habe und viele auch täglich um mich herum sind. Aber die Entscheidung war auch einfach, denn ich habe das Werk gewählt, wohin mein Gedanke zuerst geschweift ist. Es ist das  Geheimnis des Meeres - Sea Secrets :).

Die Wahl ist mir einfach gefallen, da ich das Herzstück - die von der Natur (Ostsee) geprägte pockenbesetzte Glühbirne - des Werkes bei unserem Ostseeurlaub am Strand gefunden hatte und mich sehr gerne an diese Zeit (und die langen Strandspaziergänge) erinnere. Auch habe ich die Glühbirne dann aufwendig mit Hitzekick, das heißt mit Lötkolben und Lötzinn bearbeitet und diese extreme ANspannung bindet ;) eben :]. Ebenfalls herausfordernd war, dass es eine meiner Emaillearbeiten ist und ist somit eines meiner glasierten Mixed Media Projekte, welche ich sehr liebe.  Ein zeitlich interessanter Grund ist aber auch, dass sich diese angewetterte Ostseeglühbirne und somit das ganze Werk selbständig ohne zutun weiter entwickelte und im Innenraum korridierte und rostete. In den linksseitigen Abbildungen sind die Originale 06/2018 zu sehen und rechts daneben habe ich die Rückseite mit dem marmorierten Roststand von heute 2021 festgehalten. 

Spannend ist, was den sarken Rost verursacht, denn es sollten sich nur die Glühfäden aus Metall darin befinden und wie es sich eventuell noch entwickeln wird und somit wie sie in den nächsten Jahren aussehen wird. Der rostenende Glühbirnen-Innenraum und was wirklich diese starke Färbung außer Ostseewasser verursacht hat, wird wohl ein Geheimnis bleiben :) - es wird dem Titel dann ein weiteres Mal gerecht :).

 
 

 
Ganz Liebe Grüße:) und auf ein baldiges kreatives Wiedersehen :)!