Samstag, 23. Januar 2021

Winterland II - Spurenlesen Lösung

Vielen herzlichen Dank an alle, die beim Rätseln mitgemacht haben und nebenbei auch noch sehr gute Lösungen gefunden haben, Es war sehr spannend wie ihr  Auswertung der Spuren (d.h. Trittsiegel: der einzelnen Abdrücke oder Fährten/Spuren: der Bewegungsabfolge eines Tieres, Natürliche Pirschzeichen [Fraßstellen, Losung, Nagestellen, Lager, Beutereste, Gewölle, Nester etc.] :) gefunden habt. Auch habe ich meine Ergebnisse mit einem Jäger und einiger Fährten Lektüre geprüft. Heute kommen also meine Lösungsvorschläge:

1. Trittsiegel und Fährte
 
Ja, es sind Schalenabdrücke vom Rehwild - klasse bestimmt :)!


2. Trittsiegel

Das war leicht und schwer, denn es sind die Abdrücke von unserem Hund Odin :).

 


3. Natürliches Pirschzeichen: Nestbau

Sehr schwer für alle, welche nicht live vor Ort waren, denn es sind die Holzreste eines Nestbaus im Baum von einem Grünspecht :].

 

 
 
 4. Spur
 
Jawohl der Waschbär wurde erkannt und ich habe sie auch dazu gesichtet und vor allem gehört :).
 


5. Fährte
 
Ja, die Vogelfährte war lösbar und sofort erkannt worden.
 


6. Natürliches Pirschzeichen: Fraßstelle (Odin weiß, wer hier gespeist hat :])

Auch die Rotte Wildschweine haben ihre Spuren hinterlassen und und wurden von Gundi richtig als diese erkannt. Die Fraßstelle ist eine 5 m Breite den Wanderweg kreuzende Schneise auf der Suche nach Proteinen und Futter. Der Boden war hier schon gefroren und trotzdem haben sie bis zu 5-10 cm dicke Erdschollen gelöst :).
 

 

 7. Fährte und Trittsiegel

Schwierig, schwierig ... für mich ebenso wie für den Jäger. Aufgrund der weichen Spuren (kaum Krallen ... stark gekrümmt) und dem Abstand der Trittsiegel zueinander sind wir zusammen auf einen Iltis gekommen.


8. Pirschzeichen: Fluchtverhalten

Hier hatte sich ein Eichhörnchen verletzt, welches von uns aufgrund der Blutspur bis zu einem Baum verfolgt werden konnte. Neben der Jagd ein ist die Verfolgung solcher Pirschzeichen ein wichtiger Bestandteil des Arbeitsgebietes der Jäger - verletzte und kranke Tiere zu finden.

 


9. Trittsiegel

Einfach und von Euch erkannt :) ein Männerschuh ;), der mit einem großen und einem kleinen Hund unterwegs war.

 

 

10. Trittsiegel

Und zum Schluss waren es die Trittsiegel eines Marders, dem vor allem die 4 Krallen deutlich zu sehen sind, wobei die 5. Kralle oftmals versteckt und nur selten zu erkennen ist.

 

Ganz herzlichen Dank fürs Mitraten - Liebe Rätselgrüße von Senna

Donnerstag, 21. Januar 2021

Winterland II - Spurenlesen

Ein verschneiter Winter ist für Jäger, Förster, Ökologen, Naturliebhaber oder einfach Wanderer eine der besten Möglichkeiten herauszufinden, was sich alles im Wald(rand) bewegt und befindet und sich zum Beispiel bei Tageslicht nicht erfassen lässt. Einige Trittsiegel und Fährten habe ich in den letzten 3 Schneewochen aufnehmen können. Als Ökologe habe ich im Studium zoologische und botanische Bestimmungskunde gehabt, welches jedoch nicht die Auswertung von Spuren (d.h. Trittsiegel: der einzelnen Abdrücke oder Fährten/Spuren: der Bewegungsabfolge eines Tieres, Natürliche Pirschzeichen [Fraßstellen, Losung, Nagestellen, Lager, Beutereste, Gewölle, Nester etc.] :) beinhaltete. So war es nun Zeit,  dies nachzuholen :)! Ich habe die Spuren ohne Maßsstab aufgenommen und hoffe sie sind erkennbar :) - denn wer möchte kann gerne mitraten und mir gerne bei einigen Bestimmungen helfen, diese zu verifizieren :) - ich würde mich freuen :), einen Lösungsvorschlag gibt es in einigen Tagen :).

1. Trittsiegel und Fährte

2. Trittsiegel


3. Natürliches Pirschzeichen: Nestbau

 
 
 4. Spur
 


5. Fährte
 


6. Natürliches Pirschzeichen: Fraßstelle (Odin weiß, wer hier gespeist hat :])
 

 

 7. Fährte und Trittsiegel


8. Pirschzeichen: Fluchtverhalten


9. Trittsiegel

 

10. Trittsiegel

Viel Spaß und einfach ausprobieren :) und ein Tipp: eine Katzenspur habe ich nicht aufgenommen.

 Die Spuren stammen aus dem Wald und vom Waldrand :).

Liebe Rätselgrüße von Senna

Sonntag, 17. Januar 2021

Winterland I - Gladitschturm

Seit Silvester haben wir jeden Tag Schnee :) von sanften Schneefall bis zum wilden Schneegestöber zu sonnigen Schlitten- und Skifahrten - alles konnten wir bei langen Winter- und Nachtwanderungen genießen :). Aus diesem Grunde rücken die kreativen Projekte etwas in den Hintergrund des Tages und gehen nur langsam voran. Heute zeige ich einen ersten Teil von unserem Winterland :).

Die geheimnisvolle Tür hinter dem verschneiten Tor möchte ich mit und bei Nova von Alles rund um Teneriffa und Casa Nova und ihrer Sammlung "T in die neue Woche ~224 teilen :). Was befindet sich also hinter den T der Wocher?

Hinter den T´s befindet sich ein T ... ein Turm :), der Gladitschturm, welcher 1897 als Aussichtsturm aus Backstein erbaut und 1972 das letzte Mal saniert wurde. Leider ist die Nutzung des Turms schon seit über 50 Jahren als Aussichtsturm nicht mehr möglich. Die Aussichtsplattfporm und der Balkon sind unbegehbar (ich vermute eine schmale Wendeltreppe im Turm).

Auf tief verschneiten Zäunen balanciert und tanzt der Schnee an dem Tau- und Gefrierpunkt :).


 

Seit 2005 ist der Turm als Artenschutzturm umgestaltet worden und beinhaltet beispielsweise Nistkästen für Vögel und auch  Behausungen für Fledermäuse (Blackbox im Bild). Der Zugang ist seit Jahren zugewachsen und auch junge Bäume machen es sich bereits auf den Absätzen bequem.

Freitag, 8. Januar 2021

Raum-Zeit-Projekt 2021 - Januar 01/2021

Auch dieses Jahr werde ich wieder das Raum-Zeit-Projekt durchführen und freue mich nun bereits 4 aufeinanderfolgende Jahre jeden Monat meinen Landschaftsausschnitt vorzustellen und zu vergleichen. Die Aufnahmen erfolgten immer am ungefähr gleichen Tag im jeweiligen Monat und zur ähnlichen Uhrzeit, um eine signifikante Vergleichbarkeit herstellen zu können.

Diese Jahr habe ich wieder, wie die letzen Jahr seit dem Beginn des Raum-Zeit-Projektes, einen kleinen Ausschnitt aus dem Park nicht weit entfernt vonunserem Haus ausgewählt :). Im Moment der Aufnahme des Landschaftausschnittes war eine dünne Schneeschicht vorhanden, wobei wir auch schon einige Tage mehr Schnee hatten, welcher aber nur wenige Tage - manchmal sogar nur Stunden - liegen bleibt, da die Temperaturen seit dem Jahreswechsel nur einige Grade im Plus-Minusbereich sich um die 0 Grad bewegen.

2021


 2020

2019

2018

Im Jahresvergleich ist der Winter mit Schnee in diesem Jahr und 2019 zu sehen, wobei 2019 die Schneedecke geschlossen und frisch scheint. 2020 zeigt wie 2018 das kleine Bächlein voller Wasser und eine kühle nasse Stimmung.

Meinen Landschaftsausschnitt im Januar des Zeit-Raum Projektes 2021 möchte ich mit der monatlichen Sammlung  "Im Wandel der Zeit" auf ihrem Blog "Stadt, Land, Natur"  teilen :).

Sonntag, 3. Januar 2021

Rapunzels Turmgeheimnis

Wer sich schon immer ;) und in der Weihnachtsmärchenzeit im speziellen gefragt hat, wie Rapunzel denn nun eigentlich selbst in den Turm gekommen ist, bevor ihr die langen Haare gewachsen sind und sie ihre Stiefmutter oder den Prinzen in den Turm lassen konnte - für den habe ich heute die Lösung :]. 

 
Ich habe die doppelt (mit Schloss und Riegel) und dreifach (mit Wachhund :]) verschlossene Tür gefunden und möchte sie mit und bei Nova von Alles rund um Teneriffa und Casa Nova und ihrer Sammlung "T in die neue Woche  ~222 teilen :).
 
 
 

 
Und zum Schluss das Rapunzelfenster :) die gesicherte Tür ist auf der Rückseite ;).

Mittwoch, 30. Dezember 2020

Jahresrückblicke & ein gesundes Neues Jahr 2021!

Mit meinen Jahresrückblicken meines diesjährigen Landschftsausschnittes, welche ich 2018, 2019 und 2020  monatlich zur gleichen Zeit aufgenommen hatte - wünsche ich alllen Blogbesuchern und Lesern einen guten Rutsch ins Neue Jahr nd ein gesundes, kreatives und erfolgreiches Jahr 2021.


 https://youtu.be/_RGjn38qFD4 

Bis bald - Herzliche Grtüße von Senna!

Montag, 28. Dezember 2020

Advents-Kerzenwerkstatt

Dieses Weihnachten habe ich von meinem Bruder aus Wachsfässern selbst gezogene Kerzen  (ca. 60 cm) gefertigt und geschenkt :) bekommen. Auch hat er für uns am 1. Weihnachtsfeiertag einen Duftkerzen-Workshop vorbereitet und so hat die ganze Famlie Duftkerzen gegossen :). Einige Ergebnisse stelle ich Euch heute vor:

Die Duftkerzen haben wir am Nachmittag des 1. Weihnachtsfeiertags aus einfach erhitzten Kerzengranulat mit natürlichen Aromen von Lavendel, Rose, Pampelmuse, Bergamott, Vanille und Zimt in verschließbare Glasbehälter gegossen :) - ein sehr schöner Familienspaß mit tollen Düften :)! Anstatt sie zu kaufen kann man sich so seinen Lieblingsduft selbst kreieren und weiß zudem, was in den Kerzen enthalten ist :) - das sind meine beiden Varianten:

Duft: Pampelmuse - Zimt

Duft: Bergamott-Lavendel-Vanille

Da ich kein großer Fan gekaufter fertiger Formen (wie Sterne aus undefinierbaren Presskarton, Herzen aus Billigproduktionen oder Styroporkugeln) bin, vermeide ich diese und bevorzuge Recycling und eher natürliche Materialien. So habe ich in dem kleinen Workshop die Kerzenreste unseres Adventkranzes recycelt, eingeschmolzen und mit Zimtaroma versetzt in eine alte Glockenform (mit Goldfaden für die Aufhängung) gegossen. Nach dem Erkalten habe ich die Wachsoberfläche gesäubert und mit verschiedener Patina und Silberwachsen gestaltet. Die Glocke kann als Tag, Anhänger noch einige Tage schmücken und erinnert uns an den Kerzenworkshop :).

Making of:



Und nach der Gestaltung: