Dienstag, 30. September 2014

Dream on ...

Heute ist in Polen Männertag :) und so habe ich für meinen Freund eine Scrapkarte gewerkelt. Er wird anders, als in Deutschland, gefeiert und die Männer ziehen auch nicht mit Bollerwagen ;) um die Häuser. Es gibt kleine persönliche Geschenke oder Süßigkeiten.
Today is Men's Day in Poland :) and so I created a scrapcard for my boyfriend. The Men's Day in Poland is a bit different celebrated, in comparison to Men's Day in Germany. There are small personal gifts or candy.
 

Die Karte ist in verschiedenen Grüntönen (seine Lieblingsfarbe:) ), monochrome, gestaltet und hat den Titel "Dream on ...", welcher natürlich mein Wunsch für ihn ist :).
The card is designed in his favourite color (monochrome), in various shades of green. The scrapcard has the title "Dream on ...", and is of course also my wish for him :).


"Dream" ist  mit bronzefarbener Acrylfarbe auf eine Folie aufgebracht und wird, je nach Lichteinfall, unterschiedlich reflektiert  l. Der Untergrund zeichnet sich ungestört durch Folie ab.
"Dream" is upset written with bronze acrylic paint on a transparency film and reflects, depending on the light, in different colors. The underground is undisturbed by title and the transparency film.


Gestaltet wurde die Karte mit Acrylfarben, Bronzestaub, ausgeschnittener Pappelemente, Perlen, Nähten, Federn, und Folie. Die Federn sind in einen Ring aus Pappe eingefasst.
The scrapcard is designed with acrylic-colors, bronze dust, cardboard- elements, pearls, seams, feathers and transparency film. The feathers are framed in a ring made out of cardboard.
 

Die hellgrünen Nähte sind an verschiedenen Stellen der Scrapkarte zu finden und dienen als Schmucknähte. Weiter Pappelemente sind in dem zweiten Schriftzug und den Punkten zu finden.
The bright green seams are positionated in different points of the scrapcard.  More cardboard-elements are cut for the text oval and circles.
 

Mit meiner Scrapkarte "Dream on ..." zum Männertag möchte ich an folgenden Herausforderungen teilnehmen/ With my scrapcard "Dream on ..." to the Men´s day, I want to participate to the following challenges:

- srap map and the challenge "Cardmapka #50"
- Bastelmuehle und der Challenge "09/2014 - Monochrom"
- Der/Die/Das Blog von Bawion - Challenge "KW 40-2014 Bingo. Perlen-Feder(n)-Nähte"
- leichtgefedert und der Challenge "N° 9/2014 - Sketch"
- Craftowy Ogródek and the challenge "Cardboard"

Freitag, 26. September 2014

Vogelzwitschern - bird chirp

Warum gibt es eigentlich oft nur Karten mit einer gestalteten Vorderseite? Ich habe für meine Freundin eine Geburtstagkarte entworfen, welche mit gestalteter Vorder- und Rückseite aufgeschlagen ein Gesamtbild ergibt.


Meine Freundin ist Designerin (also schwierig zu überraschen) und sie liebt die Farbenvielfalt sowie Karten ohne frontale Gruß- und Glückwunschzeilen. Ich hoffe, ich habe alles beachtet :) und die Geburtstagkarte gefällt ihr.
 

Die Karte ist mit Acrylfarben, schwarzer Tusche, roter Tinte, Kreide, Bronze- und Kupferstaub, Spitze sowie Halbperlen gestaltet worden.


Der Auftrag der Farben, Tusche und Metallpulver erfolgte mit Pinsel, Stoff, Schwamm und mit Hilfe meiner Finger :). Die naturfarbene Baumwollspitze ist teilweise in Blau und Bronzefarbe eingefärbt.


Mit Wischtechnik und roter Tinte habe ich die Federn auf die Karte projeziert. Als Schablone habe ich echte Federn verwendet und ein Negativ davon auf die Karte erzeugt.


Der Vogel ist mit Acrylfarbe und Kupferstaub gestaltet. Durch den Metallstaub wirken die Karte und die Farben bei wechselndem Licht sehr verschieden :).
 

Die unterschiedlich reflektierten Farben wirken einmal strahlend, ein anderes Mal pastellartig und wieder in einem anderen Licht scheinen die satten Farben sehr plastisch.


Mit meiner Geburtstagskarte  "Vogelzwitschern - bird chirp" und gestalteter Vorder- sowie Rückseite nehme ich an folgenden Herausforderungen teil:

- Der/Die/Das Blog von Bawion und der ABC-Challenge "KW 39-2014 - V wie Vogel"
- Kartenallerlei und der Challenge " #113 Beflügelt ODER Federn"
- BaLiSa Challenge Blog und der Challenge "Geburtstag"
- Live and Love Crafts and the challenge "#27 Things with Wings"

Dienstag, 23. September 2014

imagine - the world stands upside down

"Imagine - the world stands upside down" ist das Thema meines neuen A4 Layouts. Alles dreht sich darum wie wir die Welt wahrnehmen und was ist, wenn sich unsere Wahrnehmung auf einmal umkehrt.
"Imagine - the world stands upside down" - to temat mojego nowego layout'u A4. Chodzi w nim o postrzeganie świata i o to, co się dzieje, gdy się ono przewraca.


Auch spiegelverkehrt ist das Bild, der Horizont zeigt nun den Strand oben, der seine Gravitationskraft verloren hat und dem Himmel, der durch die Gravitationskraft auf den Boden gefallen ist.
Także obrócone jest zdjęcie, gdzie powyżej horyzontu widać plażę, która straciła grawitację, oraz niebo, które przez grawitację upadło na ziemię.


Zum Beispiel, dass die Buchstaben des Alphabets und teilweise römische Zahlen herumgedreht wurden (in meinem Layout spiegelverkehrt von Reihenfolge und Perspektive).
Litery, ukryte cyfry w tekście i niektóre cyfry rzymskie są w odwrotnej kolejności.


Nur der Ozean scheint von der Umkehrung, dank des Horizons :), verschont.
Tylko ocean wydaje się być oszczędzony wywracaniu, dzięki horyzontowi :).


So wie ich es in dem Layout dargestellt habe sind die Muscheln in System von Stricken miteinander verbunden und halten an ihrer Lage fest.
Jak widać na layoucie są też muszle, połączone ze sobą systemem sznurków, trzymając się mocno swojej pozycji.


Das Layout kann gedreht werden und so wird die "weltliche Ordnung" mit der korrekten Buchstabenfolge des Alphabet und dem idyllischen Strandbild :) wieder hergestellt.
Layout można obracać do normalności :), podobnie jak "światowy porządek" z właściwą kolejnością liter w alfabecie i idyllicznym obrazem plaży.


Das Layout ist in Blau/ und Bronzenuancen gestaltet, wobei Tusche und Tintenflecken darauf aufgebracht und teilwiese wieder mit Löschpapier entfernt worden.
Layout zrobiłam w tonach niebieskich i brązowych, wzburzony nieco tuszem i plamami atramentu, i odrobiną bibuły.


Aufgedruckt ist mit den Muscheln und bronzener Acrylfarbe das Muschelmuster. Der Bildausschnitt ist in einem Ornament eingefasst. welches als Puzzleteil anmutend, ein Teil unserer Wahrnung die Verbindungen knüpft.
Odciski muszli powstały przez odciśnięcie nimi akrylowej farby. Zdjęcia morza obramowane jest wyciętym ornamentem, który ma formę puzzla - łącząca częśći naszego postrzegania.



Mit meinem Layout (A4) "Imagine - the world stands upside down" nehme ich an folgenden Herausforderungen teil/ Z moim layoutem "Imagine - the world stands upside down" biorę udział w następujących wyzwaniach:

- scrapki-wyzwaniowo - "September challenge {#108} -Imagine"


- srap map - Challenge "ScrapMapka #49"
- Bastelmuehle und der Challenge "09/2014 - Monochrom"
- Diabelski Mlyn - Wyzwanie tematyczne - LITERY I CYFRY -

Mittwoch, 17. September 2014

Farben & Metamorphose - Colors & Metamorphosis

Aus einer geleerten Styroporbox mit Deckel habe ich mir für mein Bad eine Kosemtikbox recycelt und im Retrostil gestaltet. Spannend ist, dass je nach Lichteinfall sich die Ausstrahlung und die unterschiedlich reflektierten Farbe n (v.a.aufgrund der Metallanteile der bronzefarbenen Acrylfarbe) der Box stark ändern. Somit wirkt die Box je nach Tageszeit unterschiedlich bunt und reflektiert kalte sowie warme Farben in ihrer Wahrnehmung differenziert - sie unterliegen einer Licht-Stimmungs-Metamophose :).


Licht-Stimmungs-Metamophose im Tagesverlauf
Metamorphose am Morgen im Sonnenaufgang:

 
Metamorphose mit Sonnenlicht gegen Mittag:


Metamorphose mit relativ wenig Sonnenlichteinfall - am Nachmittag:


Die ganze Box ist in Bronze- und Blauschattierungen gearbeitet. Auf dem Deckel habe ich ein altes buntes Werbebild für Kosmetik/Creme aus Paris der 1920er Jahre aufgebracht und eingearbeitet.


Gestaltet habe ich den Deckel weiterhin mit Spitze, Schleife mit Halbperle und Tonknopf in Türkiscrackle-Design.


Die Knöpfe aus roten Ton sind selbstgefertigt und jeder einzelne ein Unikat. In den noch nassen Ton der Knöpfe wurde ein Blumenstempel aus Metall vorsichtig eingepresst, gebrannt und mit blauer Crackle-Glasur ein zweites Mal gebrannt.


Der Rand der Box wurde zuletzt noch mit violetten Filz und der bronzenenen Acrylfarbe gestaltet.


Mit meiner recycelten Metamorphose-Kosemtikbox in Retrostil möchte ich an folgenden Herausforderungen teilnehmen:

- Der/Die/Das Blog von Bawion - Challenge "KW 38-2014 - Knopf und Schleife"
- Handmade-Challenge und der Challenge -  # 17 "Bunt"
- Retro Kraft Shop and the "Challenge: Retromania 7"

Freitag, 12. September 2014

don´t forget

Für meinen besten Freund habe ich diese Karte "don´t forget" mit 3 Tags gebastelt, die ihn die nächsten Tage erreichen wird :). Es ist ein kleines Spiel in unserer Freundschaft, den anderen scherzhaft daran zu erinnern, den anderen nicht zu vergessen - welches so offendichtlich natürlich nicht sein kann :).


Verwendet habe ich violettfarbene Tusche und Tinte, die mit verschiedenen Techniken aufgetragen wurden. Die Federn wurden als Negative echter Federn durch Wisch- und Tupftechniken von Tusche und Tinte herausgearbeitet.


Eine der echten Federn habe ich hinter das Negativ einer Feder in eingearbeitet, wobei dadurch der plastische Effekt, neben der Stoffrose, den Tags und kleinen Ringen, entsteht.


Die Federn wurden dabei so als Schablone benutzt, dass sie stellenweise die Tags überlagern und somit die Tags in die Karte einbeziehen.


Mit meiner Feder-Karte "don´t forget" und 3 eingearbeiteten Tags in monochromen Violettttönen nehme ich an folgenden Herausforderungen teil:

- leichtgefedert und der Challenge "N° 8/2014 - Sketch"

-----------------------------

Und für Nova und ihre Sammlung von Glockentürmen habe ich diesen Glockenturm der Herderkirche aus Weimar fotografiert. Die Kirche im Stadtzentrum Weimars ist sehr schwer auf ein Bild zu bekommen.


Nicht nur die Herderkirche, sondern ganz Weimar ist eine Reise wert. Neben den vielen kleinen Gassen, Parkanlagen und einem multikulturellen Flair bietet die Stadt natürlich auch das Bauhaus und ist durch die Wirkungsräume von Goethe (Gartenhaus Geothes) und Schiller (Schillers Wohnhaus) geprägt.

Mittwoch, 10. September 2014

Hausmarke Rotwein :)

Dieses Jahr ist ein sehr gutes Weinjahr - jedenfalls in unserem Garten sind die Weinreben voller Weintrauben. Wir haben soviel Weintrauben geerntet, dass wir uns entschieden haben einen Wein anzusetzen :).


Der Wein ist süß und hat einen tollen Säuregehalt - also die besten Voraussetzungen, um Wein zu machen.


Wir haben uns entschieden den Weintraubensaft zu pressen, wobei die Maische vor allem von Kerne und andere geschmacksbeeinflussenden Bestandteilen entfernt wurden.


Beim Waschen der Trauben sind einige weitere Bewohner herausgelockt worden, wie Marienkäfer.


Der Traubenmaische hat bereits begonnen zu gären (es duftet schon sehr gut), wobei nun der Zucker der Trauben in Alkohol (max. 16-17 %) umgewandelt wird.


Für einen guten Wein muss allerdings auch der Säuregehalt der Früchte stimmen. Auch sollte die angestzte Maische einmal am Tag gut bewegt werden.



Nachdem der Zucker nach ca. 1-2 Wochen vergärt wurde, kann man den frühen Wein schon einmal probieren, wobei die volle Geschmacks- und Bouquetentfaltung noch etwas länger dauern wird :) - wir sind neugierig :).

----------------------------------

Die Sammlung meiner Werke des vorherigen Monats August teile ich wieder mit Ingrid und dem Aufruf  "Mein kreativer Monat".

Samstag, 6. September 2014

Miniaturunterwasserwelt - miniaturowy podwodny świat

Ich kann meine Miniaturunterwasserwelt aus Ton drehen wie ich will, sie passt einfach nicht komplett auf ein Bild. Aus diesem Grunde habe ich eine Bildergalerie erstellt :).
Nie mogę obrócić mojego miniaturowego podwodnego świata tak, by pasował do kadru, więc dlatego przygotowałam galerię zdjęć :)


Die Grundfläche (10x10 cm) ist aus roten Ton gearbeitet. In den nassen Ton wurden verschiedene Muscheln eingedrückt - sie stellen den Meeresboden dar.
Podłoże zrobiłam z czerwonej gliny, na której podczas schnięcia odcisnęłam różne muszle - to będzie dno morza.


Ach wurden Löcher für das Gestell der Miniaturwelt eingedreht sowie die Platte in blauer Glasur gebrannt.
Do tego otwory do zawieszenia konstrukcji miniaturowego świata oraz wypalenie niebieskiej glazury.



Das Gestell besteht aus Bambusstöcken, die ich noch unbenutzt vom letzten chinesischen Essen übrig hatte :).
Konstrukcja powstała z bambusowych pałeczek z ostatniego chińskiego jedzenia :).



Die Enden der Bambusstöcke dienen gleichzeitig als kleine Füße, welche die Platte erhöhen.
Końcówki pałeczek służą jako nóżki trzymające podstawę.


Making of:

 
Aus weißen Ton habe ich 5 Miniaturfische (2-5 cm) geformt und mit verschiedenen Glasuren gebrannt.
Z czerwonej gliny stworzyłam 5 miniaturowych rybek (2-5 cm), wypalając je z różnymi glazurami.



An das Gestell wurde ein Netz aus dünnem Kupferdraht befestigt. Ach die Miniaturfische wurden an dem dünnen Kupferdraht aufgehängt - sie schweben in unterschiedlichen Höhen über dem Meeresboden.
Na konstrukcji rozciągnęłam sieć z miedzianego drutu, na której na różnych wysokościach nad "dnem morza" zawisły małe gliniane rybki.

 


Die Miniaturfische schweben, drehen und bewegen sich bei jedem Luftstrom - sie wirken wie Bewegungen von Meereswasserströmungen :).
Minuaturowe rybki unoszą się i obracają z podmuchem wiatru - niczym w oceanicznym prądzie :)


Mit meiner Miniaturunterwasserwelt aus Ton nehme ich an folgenden Herausforderungen teil:
Z moim miniaturowym podwodnym światem biorę udział w następujących wyzwaniach:

- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 36-2014 Thema: Wasser"
- Basteltanten Challengeblog und die Challenge ""#41 Alles geht" 
- Szuflada - Challenge "Otwórz Szufladę w sierpniu - morska przygoda"