Freitag, 24. Januar 2020

- Nemo enim potest personam diu ferre -

Meine Familie, Freunde und vor allem mein Mann sagen ich hätte das 3. Auge ;), nun ich denke eher mit etwas Glück ist es eine gute Auffassungs- und Reflexionsgabe die demaskieren können. NIcht immer wird es geschätzt ;) wenn man Masken enttarnt. Schon wenn man nur nah an einen Maskenträger kommt, reagieren z.B. unreflektierte Menschen zum Schutz agressiv und ablehnend bis zur List und Lüge, wobei sie sich eigentlich so selbst enttarnen ;).
Eine neue Maske habe ich einer geleerten und somit recycelten Cremedose gegeben, wobei ich inhaltlich  auf  das Artensterben und speziell dem Insektensterben in Verbindung  mit den Auswirkungen seit der Industrialisierung thematisieren möchte. Die ökologische Uhr tickt immer lauter und die unbekannten Komponente - die Resilenz aller Prozesse - ist dabei unser aller Black Box ... vielleicht unsere Schutzmaske.
Doch es ist wie es ist: "Niemand kann auf Dauer eine Maske tragen" ("Nemo enim potest personam diu ferre. (L. A. Seneca)" ).



Die neue Maske der geleerten Cremedose ist eine Emaillearbeit mit eingeschmolzenen Metallkügelchen und Metallzahnrädern. Anstatt neu zu kaufen und dann künstlich zu altern gibt es viele recycelbare  Alltagsprodukte, welche sich ebenso nach einer trendigen Maske sehnen :).




Die recycelte Cremedose ist mt grünen Farbschmelzpulver basis-emailliert. Darauf sind verschiendene silberne Motivschichten gebrannt worden. Die blaue Farbschmelzschicht ist wie die Bronzepatina (Acrylcreme) in die letzte Schicht mit den Metallkügelchen und -zahnrädern gebrannt worden.



Details:







Meine emaillierte  Cremedose möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:

- Kreativtanten Challengeblog und der Challenge  "#37 Alles Geht"
- SanDee & amelie's Steampunk Challenges and "January 2020 Steampunk Challenge"
- Dream In Darkness and the "Current Challenge"

Sonntag, 19. Januar 2020

Baltic Sea ll und Bilderrätsellösung

Gegenüber den im Sommer oft übefluteten Stränden sind die Strände im Herbst, Winter und Frühling wunderschön ruhig, welches man vor allem in entschleunigten Bildern und langen Spaziergängen genießen kann. Hier noch ein paar Eindrücke vom Winterstrand mit Schaukel, Fischernetz und Klettergerüst:







Es ist so weit für die Auflösung des Strandguträtsels:) und danke allen Teinehmern und lieben Kommentaren. Ich bin beeindruckt von den vielen kreativen Ideen und sehr realistischen Tierbestimmungen, die meiner Fantasie und Lösungen fast alle entsprechen. Unter allen Treibholz gibt es auch dank Eurer Fantasie keinen nicht identifizierten John Doe.

Hier ist die Auswertung des Treibholzrätsels:

1. Im Bild 1 war unverwechselbar ein Hund ;) und Nova konnte sogar extra punkten und hat neben der Gattung sogar den Namen richtig gewusst, wow !!!


2. Bild 2 war eines der schwereren Aufgaben - ein Tierkopf -. Ich hatte ein Pferdekopf entdeckt ... mit Hals und sogar einer Mähne ;).  Hier war Gundi und Heidi spitzenklasse und hatten einen Tierkopf so eines Hundes und Wolfes erkannt  - Respekt!.


3.Unglaublich gut wurde in Bild 3 eine Muräne erkannt!!! Mit ihr hat das Bilderrätsel auch für mich am Strand angefangen (ab diesem Moment, gab es keinen unbetrachteten Stock mehr ;)) ,als ich sie entdeckte, denn ich fand es fast schon einer Versteinerung ähnlich.


4. Ja, in der Ostsee scheint es vielleicht wirklich Krokodile zu geben und dies ist auch von allen erkannt worden. ich hoffe zur Badezeit sind diese ohne Krokodilstränen wieder in den Amazonas gewandert.


5. Auch beim Bild 5 habt ihr mich wirklich überrascht und ausgezeichnet geraten bzw. Identifiziert. Es könnte ein, wie ich es auch gesehen habe, Erdmännchen, Wiesel oder wie von Heidi gesehen ein Marder sein - mein Kompliment.


6. Das Bild 6 hatte es in sich und ein Fisch habt ihr alle richtig erkannt. Wieder hatte hier Nova ein sehr sehr gutes Auge ... denn der Fisch ist in der Tat grimmig, was ich zuerst beim Betrachten erkannt hatte und dachte an die berüchtigten Piranhas oder die nicht so berüchtigten grimmigen Doraden.


7.  Vielleicht das schwerste Tier war für Euch das Bild 7 und ja es könnte ein Fisch sein. Für mich war es ein Hai mit einer Flosse am schiefen Horizont :). Mein Mann sah ein abtauchenden Wal. Wenn ich länger hinschaue, finde ich auch den auf Beute gehenden abstürzenden Adler von Heidi toll.
Eine lustige Anekdote gibt es zu Bild 7 ... denn dieses Rätsel habe ich auch mit meiner Mutti gemacht, welche außer zu Odin ;) zu jedem Bild sagte, das ist definitiv eine Schlange PUNKT - nur bei Bild 7 wurde sie ganz genau und es ist einfach klar der weiße Hai :).


8. Und ja, ich habe auch, wie ihr alle, einen Wal erkannt - klasse! !!


Eure Fantasie und Lösungen haben mich sehr gefreut und beeindruckt :) und ich bin auch etwas beruhigt, dass ich nicht alleine die Gesichter und Formen sehe ;). Ich möchte gerne an die 3 aktiven und hervoragenden Lösungen im Rateteam Nova, Gundi und Heidi einen kleinen Preis verschicken, natürlich nur wenn ihr wollt. Ich hoffe ihr meldet Euch mit Eurer Adresse für den Versand bei mir unter: be-creative@gmx.net bei mir :).

Sonntag, 12. Januar 2020

Baltic Sea I

Nach dem verlängerten Silvesterurlaub an der Ostsee habe ich Euch wieder ein paar Bilder und ein Strandholz-Tierrätsel mitgebracht. Anders als erwartet hatten wir viel Sonne und für den Winter (außer rund um den Silvester) typisch windig und erholend schön einsame Strände.


Und nun geht es schon los - es sind unterschiedliche Tiere von Meer und Land aus allen Kontinenten dabei und wer Lust hat kann gerne mitraten :) und ich werde eine "Lösung" :) bzw. meine Sichtweise ;) im nächsten Post mit dem besten Ergebnis aufführen:

1. mit einem einfachen Einstieg :)

 

2.

3.

4.  mit Detail :)

5.

 6.

7.

8.

Der Maßstab ist aufgrund der Sicherheitsdistanz und der Gefährlichkeit der Tiere unterschiedlich ;).

Dienstag, 7. Januar 2020

Raum-Zeit-Projekt 2020 - Januar 1/2020

Neues Jahr - neues Zeit-Raum Projekt :)! Ich freue mich auch wieder 2020 einen gewählten Landschaftsausschnitt des Raum-Zeit-Projekt ein Jahr lang zu zeigen, welches ich wieder mit der Sammlung von  Christa "Im Wandel der Zeit" vom Blog "Stadt, Land, Natur" teilen möchte :).
Als Jahresvergleich habe ich die letzten 2 Jahre, zur gleichen Tages- und Monatszeit, Monat für Monat aufgenommen und somit können monatlich folgend direkt mit den 2 davorgehenden Jahren 2018 und 2019 mit den diesjährigen Bilden im jahreszeitlichen Vergleich gegenüber gestellt betrachtet werden.

Januar 2020


Januar 2019


Januar 2018


Während 2019 eine Schneedecke den Landschaftsausschnitt geschlossen überzieht, sind 2018 und auch in diesem Jahr kein Schnee zu finden. 2018 ist der Ausschnitt durch frostige Luft und leichten Nebel gekennzeichnet. In diesem Jahr war es dagegen einach nur regennass und etwas zu warm für die Temperaturen im Januar.

Ich wünsche allen einen kreativen Start ins Neue Jahr und ein tolles Jahr 2020! 

Wer noch einen Blick auf 2018/2019 werfen möchte, kann sich gerne die Foto-Retrospektive 2018-2019 ansehen :)


Samstag, 28. Dezember 2019

Im Wandel der Zeit 2019 und Foto-Retrospektive 2018-2019

Silvester feiern wir jedes Jahr bei Freunden, die in der Ferne (bis jetzt von 15 km ;] bis 800 km :]) wohnen und nutzen so etwas mehr Zeit als nur den Silvesterabend, um auch die Freundschaft zu leben. Außer einem, vor einigen Jahren, uns befremdlichen Silvester mit absolut keinem Highlight ;) und einer schockfrierenden Atmosphäre (die Extreme bleiben leider ;] im Hinterkopf)  haben wir von einer 12.Stock-Tanzparty in Danzig, den russischen Liedern mit Kaminer in Berlin  oder höllisch-gute Strandfeiern in Hel ;) bis zu Nachtwanderungen im Niemandsland alles gehabt :) und genossen. Jedes Jahr verzichten wir auf eigenes Feuerwerk und das nicht nur weil uns dabei eigene, sich durch Knaller erschreckende, Tiere begleiten :).

Wir sind bereits auf dem Weg :) zu unserer diesjährigen Silvestwerfeier bzw. -ferien somit möchte ich die 2 Jahres Foto-Retrospektive mit monatllichen Aufnahmen (zur gleichen Zeit: Monatsanfang und Tageszeit: 9.30-10.00) meines gewählten Landschaftsausschnittes im Rahmen des 2jährigen Raum-Zeit-Projektes 2018-2019 in einer kleinen Fotoanimation zeigen.



Ich möchte den monatlichen Landschaftswandel 2018 und 2019 mit der Zusammenstellung von  Christa "Im Wandel der Zeit" vom Blog "Stadt, Land, Natur" teilen und ihr ganz herzlich für ihre Idee und die monatliche Sammlung danken.


Ich wünsche allen Blogbesuchern einen guten Rutsch ins Neue Jahr :). Für das Jahr 2020 wünsche ich Euch Gesundheit, Glück, Freude und viel Zeit für Kreativität :). 

✰✰✰✰✰

Montag, 23. Dezember 2019

Christmas Cocktail

Ich muss zugeben, dass man meinen heutigen Christmas Cocktail weder schnell gerührt noch schnell geschüttelt servieren :) kann. Das Rezept für den Schnee-Antik Christmas Cocktail sind Atlantikwasser (cremefarbener Salzausschlag) aus dem Sommerurlaub [alternativ :) auch jedes hochkonzentriertes klares Salzwasser], einige Pigmente und viel Zeit für ein langsames am Glas aufsteigendes Kristallwachstum (ca. 5 Monate), welches den Wintereffekt eines verschneiten Fensters erzeugt. Als Vintage-Akzent habe ich das Cocktailglas mit einer Goldzuckerkruste gestaltet. Anstatt mit Zitronensaft und Zucker zu dekorieren habe ich mich für Brokat mit  Glaskleber ;)  und goldenen Glitter entschieden.


Das hohe Weinglas habe ich bei uns als Einzelstück auf dem Glascontainer entdeckt [dort ich finde oft kleine und große Schätze zum recyceln, einschmelzen oder bis zu einer restaurierbaren Glaslaterne :)]. Dem letzten Nutzer war das Weinglas zu Schade für den Glascontainer ... und mir auch :) ... so habe ich es "gerettet" und als Schnee-Adventslicht umgestaltet.


Making of: 
Das Glas habe ich als Experiment halbvoll Atlantiksalzwasser gefüllt sowie rote Pigmente dazugegeben und dann doch eher gerührt, nicht geschüttelt ;), um die Wände mit Salzwasser zu benetzen. Durch die rauhe Benetzung und eine halbdurchlässige Abdeckung trocknet das Salzwasser langsamer und schlägt dann dünne flockige Salzkristallschichten wie Schnee aus. Wie in den Details zu sehen sind sie am Grund als "Eiskristall"Blöcke ausgebildet und an den Wänden (teilweise in das Glas rankend) wie "Schnee"Schleier ausgefallen.



Details:
creme bis rosé "Schnee"Schleier


Verdunstungsstände derSalze und  roten Pigmentspuren von creme bis rosé

rosé "Eiskristall"Blöcke am Glasboden


Mein Schnee-Adventlicht als "Christmas Cocktail" möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:
- Art - Piaskownica and the challenge "SZKŁO"


Frohe Weihnacht - Merry Christmas - Wesołych Świąt

Ich wünsche allen Lesern und Blogbesuchern besinnliche Weihnachtsfeiertage!
Danke an die vielen lieben Weihnachtsgrüße und die herzliche Weihnachtspost  :)!

Dienstag, 17. Dezember 2019

Schneesterne - Snowstars

Ein Schneesternen Baum- oder Fensterschmuck (d = 13 cm) mit transluzenten Uhrenmotiv-Reispapier habe ich für die beste Freundin und Vertraute meines Mannes [somit auch natürlicher Weise von mir sehr lieb :) gewonnen] aus Holz gestaltet :). Hinter einer Kerze oder beleuchteten Raum oder LED schimmert die vintage Uhr in dem runden Holzrahmen/Bumkugelrahmen mit antik Schnee, Sternen und Metallzahnrädern.


Die Schneesterne habe ich auf den Holzkugelrahmen aus Gesso geformt und nach dem Trocknen golden bemalt (Acryl) sowie mit Goldessenz altern lassen sowie mit Streu-Goldglitter gestaltet. Die Sterne sind in einer Schneeschicht aus Gesso eingebettet, welche ich mit Gold-Antik-Patina natürlich schattiert habe (siehe Details).


Die blauen Sterne sind ebenfalls in den Schneering eingelassen. Die Aufhängung der Baumkugel ist ein gewundener Baumwollstrick mit Goldfaden und Zahnrad :).




Details:




Da die uhrengefüllte 2D Schneesternen-Holzkugel besonders gut am Fenster aussieht, habe ich ihr den Winterschmuck bereits jetzt schon als kleines Vorweihnachtsgeschenk zum Schmücken gemacht :).


 


Meinen Schneesternen Baum- oder Fensterschmuck als kleines Vorweihnachtsgeschenk möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen

- Do-Al(l) Kreatives und der Challenge "#36 - Shabby Chic / Vintage"
- Kreativtanten Challengeblog und der Challenge "#36 Eine Kleinigkeit für dich"
- Creative Artiste Mixed Media Challenge Blog and the "Challenge #56"
- More Mixed Media Challenge and the challenge "Anything Goes/Optional White"
- Love to Create and the Challenge #12 - Anything Goes Mixed Media - 

- Szuflada and the challenge "Otwórz Szufladę - bingo"
  kombinacja. SZNUREK-BIAŁY-GWIAZDKA

Mixed Media Challenge Blog and the "December Challenge "Winter Love"