Mittwoch, 22. Juni 2016

Wedding Days

Hochzeiten sind wirkliche Herausforderungen in Planung und Organisation. Hinter dem schönen Ereignis steckt eine Menge Arbeit. Die Arbeit von über einem halben Jahr ist in 3 Tagen "abgefeiert". Es startet bei der Gästeauswahl und den Einladungen und endet mit der riesengroßen Bilderauswahl der ganzen Hochzeitstage. So haben wir eine Hochzeit in der Familie über das ganze letzte Wochende mit Freunden und Familie gefeiert :).


Das Hochzeitkleid war ganz klassisch creme-weiß :).


Blumenschmuck in der Kirche, auf den Tischen und am Auto waren Sträuße mit Rosen-Nelken-Pfingstrosen-Löwenmaul-Fresien und Grün :).


Zertanzte Schuhe gehören natürlich auch zu einer Hochzeit - ein Bild nach der Hochzeit ;).

-----------------------------

Und schon steht die nächste Hochzeit von Freunden in Polen vor der Tür, welche Anfang Juli gefeiert wird. Dafür habe ich schon eine klassische weiß-sepia-nostalgie Glückwunschkarte mit Stanzteilen gefertigt.


Neben dem Bild im Sepiadruck habe ich einen goldenen Schleier über das Bild befestigt, welche von den Stanzteilen in weiß umrahmt werden


Die Glückwünsche für das das junge Brautpaar sind in polnisch und heißt so viel wie, Liebe ist die wichtigste Zutat im Rezept des Lebens.


Meine Hochzeitskarte mit Stanzteil möchte bei folgenden Herausforderungen zeigen:

- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 25-2016 - Stanzteil"
- Basteltanten Challengeblog und der Challenge "#62- Alles Geht"
- Inspiration Destination Challenge Blog - Anything Goes Challenge No. 91

Mittwoch, 15. Juni 2016

Aus Alt mach Neu!

Auf einem Glaskontainer habe ich eine ausrangierte alte, stark verwitterte und voller Wachs verklebte Laterne gefunden :) [zum Glück auf einem Glaskontainer und nicht zerbrochen darin]. In meiner Vorstellung :) habe ich die Laterne-schnell- neu restauriert gesehen und so wollte ich es dann auch probieren, welches zwar etwas länger als meine Vorstellung gedauert hat :) aber ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis -Aus Alt mach Neu!- :).


Die ersten Bildsequenzen zeigen den Vorher-Nachher Vergleich der im gefundenen und im neu restaurierten Zustand.


Making of in Bildern:


Zuerst musste der ganze geschmolzene Wachs entfernt werden, da auch die Tür nicht mehr zu öffnen war. Der geschmolzene Wachs war leider in alle offenen Stellen geflossen. Danach wurde die erste Grundreinigung der ganzen Laterner durchgeführt. Das Holz wurde an allen zugänglichen Stellen abgeschliffen. gut gesäübert und weiß angestrichen. Nach dem Trocknen erfolgte die zweite Intensivreinigung aller Metallteile und Glasfenster. 
Und so sieht noch einmal das Ergebnis der restaurierten Laterne -Aus Alt mach Neu!- aus:


Im Innenteil ist die neu restaurierte Laterne wieder mit den gefundenen Steinen und einer neuen Kerze dekoriert.


Meine restaurierte Laterne "Aus Alt mach Neu!" möchte ich bei folgenden Herausforderungen zeigen:

- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 24-2016 - Neu"
- Basteltanten Challengeblog und der Challenge "#62- Alles Geht"

Freitag, 10. Juni 2016

Raum-Zeit-Projekt 06/2016

Es ist Zeit für das Junibild für das Raum-Zeit-Projekt 2016 für das Projekt "Im Wandel der Zeit" von Christa vom Blog "Stadt, Land, Natur". Im Juni gibt es kaum Änderungen in meinem Landschaftausschnitt und doch erkennt man, dass das saftige Grün vom Mai zu einem dunklem und satten Grün gewechselt hat. Auch die von der Sonne erzeugten Kontraste sind stärker und intensiver.
 
Hier ist mein Beitrag und mein Landschaftsausschnitt im Juni 2016 für das Projekt "Im Wandel der Zeit" 06/2016.


-----------------------------

 Die Sammlung meiner Werke des vorherigen Monats Mai teile ich wieder mit Ingrid und dem Aufruf "Mein kreativer Monat".

:)

Mittwoch, 8. Juni 2016

Clockwork Orange & melon

Da ich leider oftmals Schlüssel verlege, welche nicht zu meinem Schlüsselbund gehören, wollte ich etwas farblich und gewichtsmäßig Auffallendes der Vergesslichkeit entgegensetzen :) - also auch Zeit sparen ;). So habe ich für mein Fahrradschloss einen schweren und orange-lila strahlenden Schlüsselanhänger "Clockwork Orange" (... und v.a. unvergesslich der Film: A Clockwork Orange von 1971) aus Ton gearbeitet.


Der Schlüsselanhänger ist rund und schlicht gearbeitet und mit orangefarbener Glasur bei 1200°C gebrannt worden. Da man mit normalen Glasuren nicht allzu filigrane Muster (wie Negative von Zahnrädern) erzeugen kann und ich mir schon lange die Frage gestellt habe, ob man auf Glasuren emaillieren kann ... musste irgendwann der Zeitpunkt kommen, an dem ich es ausprobieren werde. Es funktioniert :)!


Auf der glasierten Fläche funktioniert es sehr gut und die Emaillepulver zerfließt kontrolliert :).  Auf der offenen unbearbeiteten Tonoberfläche entsteht eine geschlossene Decke, welche jedoch nicht vollkommen fließt sondern mit den Poren des Tones kleine unregelmäßige Bläschen erzeugt, welche aber mich soweit  nicht weiter stören :).


Meinen Schlüsselanhänger "Clockwork Orange" in orange/lila aus Ton möchte ich bei folgenden Herausforderungen zeigen:

- SanDee & amelie's Steampunk Challenges and the "Challenge-06/2016: Anything Goes"
- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 23-2016 - orange"
- Basteltanten Challengeblog und der Challenge "#62 - Alles geht!"

--------------------------

Die Gartensaison ist noch sehr früh und doch habe ich einen ersten kleinen Pflanzerfolg in unserem Garten. Die gepflanzten Melonen sind sehr gut angegangen und neben Blüten gibt es auch die ersten Fruchtansätze :).


Melone habe ich schon einige Male versucht anzubauen und nur wenig geerntet, wobei in einem Jahr der Regen die Früchte faulen ließ oder mein schwarzer Engel dachte es ist ein Wildkraut ... und so auf dem Kompost landete. Die Früchte sind zur Zeit 1,5 - 2 cm im Durchmesser groß :).


:)

Freitag, 3. Juni 2016

Transformationsmatrix

Es ist Pflanzzeit in unserem Bio-Garten und ich habe im Moment wenig Gelegenheit am Basteltisch zu sitzen :). Mai und Juni ist einfach die Hauptanbauzeit - aber schon in einigen Wochen kann dafür geerntet werden :) - Erdbeeren gibt es schon :). Meine heutige Arbeit ist wieder ein Umwandlungs- und Recyclingergebnis in dem auch ein wenig Garten steckt ... Schmetterlinge, Blumen und natürlich die gnadenlos ;) tickende Zeit ... und das alles im mechanischen Transformationsprozess und  etwas metallisch - gleich einer Übergangsmatrix :).


Die Grundierung besteht aus Bronzelack und wurde mit mehreren Schichten Acrylfarben gealtert.


Die Blumen sind, wie der Schmetterling, teilmechanisiert und besitzen alle einen als Blütenkern in sich selbst drehbaren Metallring, welcher als metallischer Blütenstempel transformiert wurde.


Ich hoffe man sieht den drehenden metallischen Blütenstempel auf dem oberen und dem folgenden unteren Bildern, der mit dem Finger angestoßen sich einige Sekunden dreht.
 

Die Qualität und Intensität der genutzen Zeit wird im Prozess der Mechanisierung durch Zahnräder und Zähnräderabdrücke dargestellt.


Als letztes noch ein Transformationsbild der recycelten Kartondose im Vergleich :), in welcher anstatt gewöhnlich Cappuccino nun -zweckentfremdet- Spitze aufbewahrt wird :).


Meine Recyclingdose "Transformationsmatrix und Drehmoment" möchte ich bei folgenden Herausforderungen zeigen:

- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 22-2016 - Schmetterling"
- SanDee & amelie's Steampunk Challenges and the "Challenge-06/2016: Anything Goes"
- Altered Eclectics and the challenge for June "Anything goes"
- Mixed Media World and the challenge "MMW#14: Glam Grunge"
 
- Challenge up your life and the "Challenge #42: zweckentfremden"



- Anything But Cute and the "Challenge #13 - Celebrate Your Style"

Dienstag, 24. Mai 2016

Triff Deine Wahl! - Make your choice!

Mit einer Hommage an eine berühmte Filmentscheidung :) -rot oder blau- habe ich eine Zündholzschachtel recycelt und als Entscheidungsträger "Make your choice" ;) in Relation zur Zeit umfunktioniert.


Besondere Herausforderung war dieses Mal für mich auf Kartonoberfläche zu emaillieren :), wobei ich Emaille schon auf fast allen Oberflächen zelebriere :). Dies habe ich Außen und im inneren Teil der Streichholzschachtel probiert - d.h. kurz mit offenem Deckel anemailliert.


Die Emaille (bei ca. 800 °C kurz angeschmolzen) haftet dabei, zu meiner Überraschung, sehr gut auf dem Pappkarton und ergab einige interessante leichte Verformungen und Emaille-Akkumulationen, da sie nicht vollkommen schmelzen konnte.


Weiterhin habe ich mit Acrylfarben und Goldessenz gearbeitet. Die Silberspuren sind ebenfalls durch silbernes Schmelzpulver, jedoch bei ca. 200 °C, erzeugt worden.


Die Kapseln sind mit Acrylfarben gestaltet und nachträglich, natürlich zum Einen mit der untrüglichen Wirklichkeit und zum Anderen mit der verharrenden Schein-Projektionswelt, mit blau-lila Pulver und weißem Kreidestaub gefüllt.


Meinen recycelten Entscheidungsträger "Make your choice" möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:

- SanDee & amelie's Steampunk Challenges and the "May Challenge - Anything Goes"
- Altered Eclectics and the "May-challenge - Antything Goes"
- Mixed Media World and the challenge "MMW#14: Glam Grunge"
- The Dark Attic Challenges and the "Challenge #1 - Anything Goes"


- Anything But Cute and the Challenge "#13 - Celebrate Your Style"


- Craftstory - Задание №16 "Остановите время"

Dienstag, 17. Mai 2016

Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel ...

Zu einer Bootsführerscheinprüfung habe ich diese Glückwunschkarte "Sea" für einen Freund gefertigt :).


Den Kompass habe nach einer Vorlage nachgezeichnet und koleriert. Das "Wasser" der Karte und der Kompass wurdem mit Feuer gealtert. Das Band als Segel und eine Perle sind die Halterung der kleinen Buchkarte.


Meine Karte "Sea" möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:

- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 20-2016 - Wasser oder Meer"
- BaLiSa Challenge's und der Challenge "Reverse Masking Technik"
- Creative Friday und der Challenge "# 153 - cards for men/boys"

Dienstag, 10. Mai 2016

Raum-Zeit-Projekt 05/2016

Es ist Zeit für das Maibild für das Raum-Zeit-Projekt 2016 für das Projekt "Im Wandel der Zeit" von Christa vom Blog "Stadt, Land, Natur". Der Landschaftausschnitt im Mai zeigt nun endlich eine Änderung, der Frühling hat sich durchgesetzt. Die Wiesen und die Bäume zeigen das intensive Frühlingsgrün :).
 
Hier ist mein Beitrag und mein Landschaftsausschnitt im Mai 2016 für das Projekt "Im Wandel der Zeit" 05/2016.
 

 ------------------------------- 

Die Sammlung meiner Werke des vorherigen Monats April teile ich wieder mit Ingrid und dem Aufruf "Mein kreativer Monat".
 
:)

Samstag, 7. Mai 2016

Maikätzchen

... also  mein Maikätzchen ist jedenfalls im Mai "geboren" oder besser gesagt entstanden. Ich habe für unseren Kühlschrank ein  Maikätzchen - Kühlschrankmagnet gefertigt, welcher  uns nun an wichtige Termine oder Anliegen erinnert :). Inspiriert haben mich unseren Katzen im Garten und der Aufruf von Gundi, vom Blog papierelle, zum 4. Bloggeburtstag - Katzen schnurren zu lassen :).


Gefertigt habe ich das Kätzchen ganz aus Salzteig. Auf der Rückseite ist der Salzteig in seiner typischen Struktur zu erkennen - auf der auch, natürlich nach dem Trockenvorgang im Ofen und dem Erkalten, der Magnet aufgebracht wurde.


Zuerst wurde das Kätzchen mit Gesso grundiert und dann mit Acrylfarben  bemalt. Zum Schluss wurde das Maikätzchen noch mit einer Lackglasur für viele (7 oder doch 9) lange Leben ;) versiegelt.


Herzliche Grüße :) an Gundi zum 4. Bloggeburtstag und vielen Dank für diese schöne Zeit :)!


Und hier ist eine von unseren 3 Gartenkatzen - darf ich vorstellen, hier ist Rudy:

 Selfie ;)
 
und bei der Arbeit:



:)

Dienstag, 3. Mai 2016

mit den Augen meines Vaters ... - with my father´s eyes ...

Zum Vatertag habe ich ein Layout "with my father´s eyes ..." nach einem Sketch gestaltet. Mit dem Song- und Zweittitel "... all you need is love" des Layouts ist ebenso Lebenseinstellung als auch Charakter von meinem  lieben Vati herausgestellt, wobei dieses Lied in seiner Jugend in allen Radios gespielt wurde.


Der Hintergrund wurde mit verschiedenen Erdtönen in Wischtechnik und Acrylfarben gestaltet. 


Dem Sketch folgend,wurden die Rechtecke in Siebdruckverfahren, Acrylfarben und Gitternetzen erzeugt.


Das Augenportrait meines Vaters habe ich im Linolschnittverfahren erarbeitet und als Linoldruck, in schwarz, in das Layout integriert.


Neben den akkumulierten blauen Glitzersteinen sind weiterhin blaue Sterne in das Layout gestreut worden.


Da der Vatertag dieses Jahr sehr früh (5. Mai) ist, ist das Layout gerade noch rechtzeitig mit dem Linolschnitt fertig geworden :).


Mein Layout zum Vatertag "with my father´s eyes ..." möchte ich bei folgenden Herausforderungen zeigen:

- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 18-2016 - Männer"

- BaLiSa Challenge's und der Challenge  "Sketch für Mutter/Vater"


- Scrapki-wyzwaniowo and the challenge "May challenge - All you need is love"