Donnerstag, 26. März 2015

... der Frühling emailliert

Der Frühling hat die letzten Tage auch farblich auf den Beeten Einzug gehalten. Primeln, Krokusse, Osterglocken und noch einige Schneeglöckchen blühen bei mir auf dem Balkon und im Garten.
Das Farbenspiel des Frühlings habe auf einen Anhänger (Kupfer, ca. 2,8 cm x 2 cm) emailliert :):


Aus einem Kupferblech habe ich zurerst die Form des Anhängers mit einer Metallschere ausgeschnitten und danach das Grundblech durch Zangen als Welle geformt. Die Öse wurde ebenfalls mit einer Zange rund nach hinten gebogen. Dann wurden die Kanten und die Oberfläche geschliffen ... :]


Der Auftrag des Emaillepulvers darf nur auf vollkommen sauberen und fettfreien Flächen erfolgen - also am Besten mit Spiritus säubern :).


Zuerst erfolgte der Auftrag der Gegenemaille auf der Rückseite (ganz einheitlich in grüner Emaille bei 900 °C).


Die Vorderseite wurde danach grundemailliert in Grün- und Blauverlauf. Danach wurden die roten und gelben Blüten aufgetragen und bei ca. 900 °C gebrannt.


Die Struktur der Blüten auf dem Anhänger habe durch die Unterbrechung des Brennvorgangs erzielt, wobei zwar ebenfalls 900 °C erreicht werden, jedoch nur etwa 1 min. gebrannt wurde.


Meinen Frühlingsanhänger "Frühling emailliert" möchte ich bei folgenden Herausforderungen zeigen:

- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 13-2015 - Frühlingsfarben"

Dienstag, 17. März 2015

Osterzeit :) - Easter Time :)

Nicht mehr lange und es ist Ostern :) ... Da Ostereier zu dieser Zeit angeblich spontane Verkleidungen mögen, habe ich eines davon mit Zahnrädern, alten Uhrenschrauben, Reste einer Silberkette, Perlen (altes Fusionsexperiment ;]), Acrylfarben und Schmetterlingen eingekleidet :).


Die Oberfläche des Styroporeis (Höhe ca. 5/6 cm) ist in der Struktur ähnlich einer Python-Schlangenhaut und hat mir mit dem fast regelmäßigen vier- bzw. fünfeckigen Schema sehr gut gefallen, so dass ich auf diese direkt die Acrylfabe (bronze, blau) aufgetragen habe.


Verschiedene altered art Schmetterlinge sind so wie die Acrylfarbe fast transparent auf das Ei mit der charakteristischen Struktur aufgebracht worden.


Ein dünnes Zahnrad (blau-bronze) habe ich in das Styroporei gepresst, was ein wenig riskant war, da es nur einen Versuch gab - aufgrund da es nur ein einzelnes Styroporei war, welches einige Jahre in meinem Bastelschrank :) lag. Die verschiedenen Zahnräder sind mit kleinen alten Uhrenschrauben befestigt worden. Einige der alten Schrauben habe ich zusätzlich über das ganze Styroporei verstreut verteilt.


Das Ei selbst steht auf einem Zahnrad, an dem sich 3 weitere Zahnräder an dem Ei wie berührend hochangeln :).


Die alten Reste einer Silberkette und das geschmolzene Perlenpaar (Fusionexperiment) habe ich mit kleinen Silbernägeln im Styropor befestigt.


Mein Osterei -  "Osterzeit" :)  aus einem im Bastelschrank vergessenen Styroporei :) möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:

Sonntag, 15. März 2015

Im Wandel der Zeit "Park Kajka" - 03/2015

Dieses Jahr habe ich es geschafft und mir einen Platz ausgesucht, den ich jeden Monat in diesem Jahres einmal mit Kamera aufsuchen werde, um vom gleichen Standort aus ein Bild zu machen. Es ist Zeit für das Märzbild vom "Park Kajka" und das Projekt "Im Wandel der Zeit" von Christa vom Blog "Stadt, Land, Natur".
Langsam kommt das frische Grün der Wiesen im Park vorsichtig zum Vorschein :). Die Spuren vom Winter sind noch zu mit Sandanhäufungen, kahlen Stellen auf den Wiese und den blätterlosen Bäumen zu sehen.

Hier ist mein Beitrag und mein Landschaftsausschnitt "Park Kajka" für das Projekt "Im Wandel der Zeit" 03/2015:



Und noch einige Bilder, um den Park Kajka weiter vorzustellen::). Neben Tischtennis kann man auch Basketball spielen, lange baumumringte Wege und stille Plätze sind ebenso wie weite Wiesenflächen im Park zu finden.



Freitag, 13. März 2015

Liaison

Heute zeige ich meine letzte Arbeit "Liaison" für die Challenge "7 Tage - 7 Sketche" bei Mel. Diese siebentägige Bindung :)  und Zeit war sehr spannend und intensiv für mich. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht :) mit den Sketchen zu arbeiten. Ein lieber Dank geht daher auch an Mel für die Idee und die Sketche. Für mich war neben den Sketchen auch Zeit eine große Herausforderung.


Thematisch habe ich mich mit mit dem Motiv an eine scheinbar nicht ganz ungefährliche "Liaison" gewagt :), die aber mit einem offenen Ende und den Wimpeln in spielerischer Art (dem Sketch folgend) gar nicht so gefährlich - sondern eher eine Herausforderung :) ist.


Meine Karte "Liaison" möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:

 - Bastelmühle und der Challenge "03/2015 Clean and simple"
 - Mel von KreativSÜCHTIG - 7 Tage 7 Sketche #7



-------------------------------------

Die Sammlung meiner Werke des vorherigen Monats Februar teile ich wieder mit Ingrid und dem Aufruf  "Mein kreativer Monat".

Donnerstag, 12. März 2015

United

Ein Motorrad zu besitzen und zu fahren ist ja nun wirklich nicht nur eine männliche Domäne und wird von vielen Frauen genauso geliebt. Mein bester Freund lebt jedoch gleich mit zwei motorisierten und schnellen Schönheiten :).


Seit Anfang März ist nun die Motorradsaison für ihn und seine Mottorräder eröffnet :) und sie sind wieder vereint :). Meine Scrapkarte "United" ist für ihn und eine kleine Antwort auf das Bild, welches er mir geschickt hatte- denn beide sind sofort nach der Winterpause wieder angesprungen :).


Das Bild habe ich in s/w gedruckt sowie in 4 Teile schwarz gerahmt und auf einen schlichten grauen Hintergrund aufgebracht. Als Akzente sind nur die aus Goldlösung aufgebrachten Punkte, Stiche und Schatten.


Meine Scrapkarte "United" möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:

 - Challenge up your life and the "Challenge #10: Masculine"



 - Mel von KreativSÜCHTIG - 7 Tage 7 Sketche #6

Mittwoch, 11. März 2015

Le Papillon

Die Magie alter Abbildungen und Zeichnungen kann ich mich zumeist nicht entziehen :), wobei mir vor allem auch die Handfertigkeit dieser gefällt. So war es auch bei den Bildern folgender Schmetterlingsabbildungen aus der ich versucht habe einen offenen Schaukasten als Scrapkarte in drei graphisch verschlungenen Ebenen zu entwerfen.


Man muss genau hinschauen, um die Ebenen erkennen zu können, die sich plastisch durch starken Papierkarton aufbäumen, jedoch graphisch durch die Metalllösungen (Bronzefarbe und Goldlösung) ineinander verschlungen wirken.


Neben den alten Schmetterlingsabbildungen habe ich als kleine Akzente die Silberkette und eine alte Messingmünze mit kleinen silbernen Nägeln in das Kartonprofil jeder Ebene verankert.



Als Kontraste dienen wieder rote Glitzersteine die sich vom Rest der Karte farblich abheben.


Meine Scrapkarte "Le Papillon" möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:

 - KreativGeflüster und der Challenge " #42 / Papier trifft ..." - Papier trifft Metall
 - Everybody-Art-Challenge und der Challenge "315- Etwas Altes"
 - Mel von KreativSÜCHTIG - 7 Tage 7 Sketche #5

Dienstag, 10. März 2015

Frühlingsgrün - scent & green of spring

Zumeist zeigt sich nun schon der Frühling und das duftende Grün der Weiden und Wiesen scheint saftig grün :). Somit war es nicht schwer eine Scrapkarte zum Thema "Frühlingsgrün" zu machen :).


Die Scrapkarte ist in den Tönen grün bis hellgrün als "Wiese" gestaltet. Die zwei Rahmen sind aus einem Karton geschnitten und in diese sind Löwenzahnblüten, ,ebensfalls in Blau-Grünnuancen, eingerahmt worden.


Die kleinen "duftenden" Blümchen sind aus Millefiori-Glas. Das Millefiori-Glas hatte ich einmal auf Kupfer bei einem Brennprozess von ca. 900 °C gebrannt. Leider war der Untergrund etwas unsauber (fettig) gewesen, somit kann sich das Glas mit den Kupfer nicht binden und die Emaille wird wieder abgesplittet. Mit den Millefioriresten als Glasblümchen habe ich die "Kartenwiese" geschmückt :).


Meine Scrapkarte "Frühlingsgrün" möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:
 
- Bastelmühle und der Challenge "03/2015 Clean and simple"
- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 11-2015 - Bawion-Buchstaben-Bingo" mit den Wörtern HELLGRUEN, GRUEN, BLUEMCHEN, WIESE

scrapki-wyzwaniowo - March challenge - scent


 - Mel von KreativSÜCHTIG - 7 Tage 7 Sketche #4


----------------------------------

 Und noch ein paar Frühlingsgrüße aus unserem Garten :)




Montag, 9. März 2015

Was ist ein Idealbild?

So oft sich auch die allgemeinen Vorstellungen und Idealbilder von Frauen in der Geschichte gewandelt haben, so oft wurden sie von unterschiedlichen Quellen geprägt und beeinflusst. Die Medien der unterschiedlichen Epochen wurden beispielsweise durch Maler (von Botticelli über Rembrandt bis Picasso) vertreten. Meine Scrapkarte befasst sich mit dem Idealbild der Frau des Spätmittelalters (Detailausschnitt von Sandro Botticelli 1475).


Die Scrapkarte wurde in verschiedenen Ebenen aufgebaut, wobei das Portait als Detailbild in ein Polaroid-Fromat eingearbeitet wurde. Unter das Bild habe ich einen schweren Stoff als Farbbasis im Kreis gelegt.


Der Hintergrund wurde zuerst in Gold und Silber gearbeitet - darüber habe ich den Alterungseffekt braune durch Acrylfarbe erzeugt.


Den offenen Kreis habe ich, wie den Polaroidrahmen, aus starken Karton gearbeitet. Der Schriftzug auf Embossingpapier wurde mit Feuer und dem Farbenmix (gold, braun) in altered art gestaltet.


Zum Schluss habe ich noch Akzente wie das Netz, die Naht, rote Glitzersteine und rotes Glitzerpulver aufgebracht.


Meine Scrapkarte "Ideal" möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:

- Basteltanten Challengeblog und Challenge "#47 Alles geht"
- Kreativzeit-Challenge und der Challenge "# 24 Alles geht"
- Mel von KreativSÜCHTIG - 7 Tage 7 Sketche #3