Montag, 31. August 2015

... ein wenig Meer

Der Sommer geht langsam aber die Erinnerungen an eine Woche Sommer an der Ostsee bleiben :). Aus diesen Erinnerungen habe ich einen Schlüsselanhänger gefertigt. An einem Karabinerhaken wurde mit blauen Ribbon eine Schleife gelegt und zusammengenäht. In diese Schleife habe ich an ein Metallkette mit beweglichen Gliedern Ostseeerinnerungen, wie Strandholz und einen selbst gefertigten Miniaturfisch aus Ton, gebunden.


Am Strand hatte ich dieses Jahr wieder von der Ostsee gerundete und geformte Hölzer gesammelt. In ein passendes Holzstück habe ein Loch gearbeitet um es als Hänger benutzen und auffädeln zu können.


Making of in Bildern:


Aus Ton habe ich nun schon meine zweite Miniaturserie von Tonfischen geformt und modelliert. Der hier gefertigte Tonfisch (3x2,2 cm) ist aus weißem Ton und ist mit blauer Sprenkelglasur gestaltet sowie bei ca. 1100°C - 2 Mal für ca. 8 h gebrannt (Tonbrand + Glasurbrand) worden.


Meinen Meeresanhänger als Sommererinnerung zeige ich bei folgenden Challenges:

- Basteltanten Challengeblog und der Challenge "#52 - Unter dem Meer"
- Kreativzeit-Challenge und der Challenge "# 29 Tiere im Wasser"
- Hobbyhof Challenge Blog und der Challenge "#8 Alles geht, aber ein Tiermotiv muss sein"
- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 36-2015 - Bingo"
  mit Wörtern: BLAU, SOMMER, RIBBON

Sonntag, 30. August 2015

Blauwasserwelten

Wir waren auf der Ostsee segeln und haben uns Blauwasserwelten angesehen. Bei sehr schönem Wetter hatten wir wunderbare Sicht :). Heute einige Bilder von unserem Segelwochenende :).


Wir hatten sehr guten Wind, leider auch aus schnell wechselnden Richtungen, so dass wir teilweise auch  in Schräglage unter Segeln spannende Manövern hatten.


Bei Kreuzsee hatten wir an einem Tag auch kurzzeitig mit extremen Schräglagen zu händeln, wobei wir in dem starkschräg liegenden Segelboot senkrecht zur Wasseroberfläche unser Gleichgewicht ständig ausgleichen mussten.


Mit 8,5 m war das Segelboot relativ klein und max. für 6 Personen ausgelegt. Wir waren 4 Personen an Bord und der Platz war bei den Manövern schon zu wenig.


Unter Segeln war es an Deck ein wunderschönes Gleiten im Wasser, unter Deck war dieses kleine Boot allerdings sehr unruhig :(.


Die Blauwasserwelten waren in voller Blauvielfalt auch auf unserem kleinen Segelturn auf der Ostsee in voller Schönheit zu finden :).


Noch ein schönes Restwochenende!

Geteilt mit den Fotos und Erinnerungen von Mersad und seiner Sammlung "Through my lens Nr 5".


Montag, 24. August 2015

Phoenix

Auf dem jährlichen großen Antikmarkt :) in Danzig habe ich ein aufklappbares Nähkästchen gefunden, welches nicht gerade antik aber trotzdem 50-60 Jahre alt ist. Es war ein sehr günstiger Erwerb :), wobei mir die Wandlung schon auf dem Antik-Flohmarkt bildlich wie die Auferstehung des mythischen "Phoenix aus der Asche" ;) vorstellte (ohne Arbeitsaufwandabschätzung natürlich ;]). Im Making of könnt ihr sehen, wie viel Starthilfe der Phoenix brauchte und die Wandlung auch in Bildern nachvollziehen :).


Das Nähkästchen "Phoenix" :) musste zuerst auch an einigen Stellen, wie z.B. den Scharnieren, Öffner und Winkeln, repariert oder diese neu angebracht werden. Innen und Außen habe ich das aufklappbare Nähkästchen danach von der alten Lasur befreit und die Oberflächen geschleift und gesäubert.


Als Grundierung habe ich innen mit dunkle Holzlasur und außen mit weißer Holzlasur gearbeitet. Im Innenbereich habe ich auf jeder Boxenseite der ersten Etage eine Feder als Schabone (und Metapher für den wiedergeborenen Phoenix) verwendet und ein Negativ mit goldenem Graffiti erzeugt.


Auch die 2. Etage ist mit einer goldenen Feder (Phoenix) gestaltet, wobei ich die Feder jedoch hier als Stempel genutzt habe. In beiden Etagen sind Zahnrädernegative (Zeit der Auferstehung) mit blauer Acrylfarbe erzeugt worden.


Außen wurde nach der weißen Grundierung in Schichten mit blauer und bronzener Acryfarbe gearbeitet - dabei wurden verschiedene Crackle-Effekte erzeugt.


Als Schablonen sind auch auf der Oberfläche natürliche Federn genutzt worden (goldenes Graffiti). Die Ecken des Nähkästchens sind mit Metallschablonen und rostig-brauner Reliefgraffiti gestaltet.


Auf Lederoptik-Karton habe ich verschiedene historische Korsetts aufgedruckt und in Bronzefarbe gerahmt. Die kleinen Federn wurden aus dem gleichen Papier ausgeschnitten.


Die kippbaren Metallgriffe sind auch von dem Antikmarkt in Danzig, wobei sie neuwertig waren. Für die Metallgriffe wurden noch vorsichtig Löcher gebohrt und Verschraubungen angebracht.


Auch der Henkel, wie die Oberfläche und der Innenteil der Nähbox, wurde mit Federn und Zahnrädern als Schablone mit Negativen davon gestaltet.


Die Seiten sind schlicht in den Schichten bronzener und blauer Acrylfarbe auf weißer Holzlasur gehakten und teilweise mit Goldessenz gestaltet.


Making of in Bildern:



Die Schriftzüge Paris und Artistique sind in decoupage-Technik aufgetragen und deuten im übertragenen Sinne auch aus die seit Jahrhunderten für Modekunst, Fashion und Schneiderei :) hin - Nadel  und Faden ziehen also nun ein :)!


Mit meiner neu gestalteten Nähbox "Phoenix", Motive Korsett und Federn, möchte ich an folgenden Herausforderungen teilnehmen:

- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 35-2015 . Federn"
- SanDee & amelie's Steampunk Challenges and the "Holiday Summer Special Challenge 2015 - Bingo"
combinations:
words/writing - corset - crackle [and also: words/writing-stencils- the sea (colors) ... corset - metal - rust ... ... ... :)]


- Anything But Cute and the challenge "#4 - August - Making Magic"



Retro Kraft Shop and the challenge "Retromania 12"

Donnerstag, 20. August 2015

Große Träume!

Um "große" Träume zu verwirklichen, habe ich für unser Patenkind zum Geburtstag große Sparbüchse :) aus einem Karton mit Meeresmotiv umgearbeitet und  gestaltet. Unsere persönlichen Glückwünsche sind im Innenteil der versteckt aufklappbaren Sparbox eingearbeitet.


Die Grunddierung des Kartons erfolgte mit Graffiti in verschiedenen Schichten in Silber, Gold, Gelb, Blau und Braun.


Die Motive wurden in Serviettentechnik auf die Front und Seitensichten ausgespart aufgetragen.


Nach dem Trocknen wurde die Sparöffnung für das kleine und große Geld mit einem Skalpell eingearbeitet.


Abschließend habe ich die Motive der Front und Seiten mit Aquarellfarben fließend gestaltet und mit Schablonen gearbeitet, um einige Verzierungen aufzubringen.

 

Mit meiner recycelten Sparbox mit Meeresmotiv zum Geburtstag möchte ich an folgenden Herausforderungen teilnehmen:

Mittwoch, 19. August 2015

Im Wandel der Zeit "Park Kajka" - 08/2015

Es ist Zeit für Augustbild vom "Park Kajka" für das Projekt "Im Wandel der Zeit" von Christa vom Blog "Stadt, Land, Natur". Der Lindenblüte des Lindenbaums in meinem Landschaftsausschnitt ist vorbei und es lässt sich auch auf dem Bild erkennen, dass es bei uns sommerlich sonnenwarm ist :).
 
Hier ist mein Beitrag und mein Landschaftsausschnitt "Park Kajka" für das Projekt "Im Wandel der Zeit" 08/2015:
 
 
In den Park gibt es sowohl schöne einsame Plätze als auch Spielplätze und Platz zum Spazierengehen. Nach einer langen regenlosen Zeit liegt und fällt bereits in wenig Laub von den Bäumen.




Samstag, 15. August 2015

Zahlen- und Buchstabenfest

In fast jeder Beziehung gibt es Daten, welche als kleine oder goße Feste gefeiert werden :). Jedoch erzählt das Datum ja nicht nur über die Entwicklung einer Partnerschaft, welches jedoch eigentlich die spannensten Geheimnisse in der Erinnerung z.B. in einer Liebe ist. Meine Überraschungsbox für meinen Freund enthält all diese Daten unserer Geschichte verschlüsselt nur mit Aufdruck des Datums und einem Anfangsbuchstaben für den Ort.


Die Überraschungsbox werden die Fotos dieser Momente versteckt :). Die Box selber ist innen und außen in Bronze als Grundierung mit Lilaschattierungen gehalten.


Gestaltet wurde sie mit Natürstempelabdrücken von verblühten Mohnknospen - in bronze und lila , welche ich z.Z. wieder fleißig sammeln muss, um eine Überbevölkerung ;) von Mohn im nächsten Jahr zu vermeiden.


In lilafarbener Glitterklebefolie habe ich verschiedene Symbole (Notenschlüssel, Sterne ...) dieser Errinnerungen ausgestanzt und aufgebracht.


Die Datum- und Buchstabenstempel sind teilweise auf dem Kopf stehend aufgetragen ... die Überraschungbox muss also gedreht werden :) um alle Daten und Orte zu erkennen :).



Eingerahmt steht natürlich auch auf der Box das zentrale Datum zum Feiern :).


Mit meiner Überraschungsbox in Lila und Datumsfindung :) möchte ich an folgenden Herausforderungen teilnehmen:

- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 33-2015 - Lila"
- Anything But a Card and the Challenge No. 50 "CELEBRATION"
- scrapki-wyzwaniowo and the August Challenge "Typesetting"

Sonntag, 9. August 2015

Alles wächst ...

Dieses Jahr wächst durch diese intensive Sonne und Hitze vieles mehr, was in unseren Breiten sonst nur im Folienzelt gedeiht (Artischocke, Physalis oder Melone). So habe ich dieses Jahr Artischockenblüten bereits im ersten Jahr, nicht wie üblich erst im zweiten Jahr nach der Anzucht.


Die spater iila aufblühenden Blüten habe noch bis Oktober Zeit zur Größe eines Fußballs heranzuwachsen. Zur Zeit sind die Blüten ca. 5 cm groß und wachsen sie jeden Tag ca. 0,5 cm :).


Auch Paprika wachsen in diesem Jahr ungewöhnlicher Größe und Vielzahl :). Die Paprika haben eine Größe von bis zu 12 cm.


Besonders habe ichmich dieses Jahr über große Blüten von Calla, afrikanischer Blutblume und Kakteen gefreut :), welche teilweise schon jahrlang keine oder nur wenige kleine Blüten hatten :).




------------------------------

Die Sammlung meiner Werke des vorherigen Monats Juli teile ich wieder mit Ingrid und dem Aufruf  "Mein kreativer Monat".