Dienstag, 24. Mai 2016

Triff Deine Wahl! - Make your choice!

Mit einer Hommage an eine berühmte Filmentscheidung :) -rot oder blau- habe ich eine Zündholzschachtel recycelt und als Entscheidungsträger "Make your choice" ;) in Relation zur Zeit umfunktioniert.


Besondere Herausforderung war dieses Mal für mich auf Kartonoberfläche zu emaillieren :), wobei ich Emaille schon auf fast allen Oberflächen zelebriere :). Dies habe ich Außen und im inneren Teil der Streichholzschachtel probiert - d.h. kurz mit offenem Deckel anemailliert.


Die Emaille (bei ca. 800 °C kurz angeschmolzen) haftet dabei, zu meiner Überraschung, sehr gut auf dem Pappkarton und ergab einige interessante leichte Verformungen und Emaille-Akkumulationen, da sie nicht vollkommen schmelzen konnte.


Weiterhin habe ich mit Acrylfarben und Goldessenz gearbeitet. Die Silberspuren sind ebenfalls durch silbernes Schmelzpulver, jedoch bei ca. 200 °C, erzeugt worden.


Die Kapseln sind mit Acrylfarben gestaltet und nachträglich, natürlich zum Einen mit der untrüglichen Wirklichkeit und zum Anderen mit der verharrenden Schein-Projektionswelt, mit blau-lila Pulver und weißem Kreidestaub gefüllt.


Meinen recycelten Entscheidungsträger "Make your choice" möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:

- SanDee & amelie's Steampunk Challenges and the "May Challenge - Anything Goes"
- Altered Eclectics and the "May-challenge - Antything Goes"
- Mixed Media World and the challenge "MMW#14: Glam Grunge"
- The Dark Attic Challenges and the "Challenge #1 - Anything Goes"


- Anything But Cute and the Challenge "#13 - Celebrate Your Style"


- Craftstory - Задание №16 "Остановите время"

Dienstag, 17. Mai 2016

Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel ...

Zu einer Bootsführerscheinprüfung habe ich diese Glückwunschkarte "Sea" für einen Freund gefertigt :).


Den Kompass habe nach einer Vorlage nachgezeichnet und koleriert. Das "Wasser" der Karte und der Kompass wurdem mit Feuer gealtert. Das Band als Segel und eine Perle sind die Halterung der kleinen Buchkarte.


Meine Karte "Sea" möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:

- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 20-2016 - Wasser oder Meer"
- BaLiSa Challenge's und der Challenge "Reverse Masking Technik"
- Creative Friday und der Challenge "# 153 - cards for men/boys"

Dienstag, 10. Mai 2016

Raum-Zeit-Projekt 05/2016

Es ist Zeit für das Maibild für das Raum-Zeit-Projekt 2016 für das Projekt "Im Wandel der Zeit" von Christa vom Blog "Stadt, Land, Natur". Der Landschaftausschnitt im Mai zeigt nun endlich eine Änderung, der Frühling hat sich durchgesetzt. Die Wiesen und die Bäume zeigen das intensive Frühlingsgrün :).
 
Hier ist mein Beitrag und mein Landschaftsausschnitt im Mai 2016 für das Projekt "Im Wandel der Zeit" 05/2016.
 

 ------------------------------- 

Die Sammlung meiner Werke des vorherigen Monats Mai teile ich wieder mit Ingrid und dem Aufruf "Mein kreativer Monat".
 
:)

Samstag, 7. Mai 2016

Maikätzchen

... also  mein Maikätzchen ist jedenfalls im Mai "geboren" oder besser gesagt entstanden. Ich habe für unseren Kühlschrank ein  Maikätzchen - Kühlschrankmagnet gefertigt, welcher  uns nun an wichtige Termine oder Anliegen erinnert :). Inspiriert haben mich unseren Katzen im Garten und der Aufruf von Gundi, vom Blog papierelle, zum 4. Bloggeburtstag - Katzen schnurren zu lassen :).


Gefertigt habe ich das Kätzchen ganz aus Salzteig. Auf der Rückseite ist der Salzteig in seiner typischen Struktur zu erkennen - auf der auch, natürlich nach dem Trockenvorgang im Ofen und dem Erkalten, der Magnet aufgebracht wurde.


Zuerst wurde das Kätzchen mit Gesso grundiert und dann mit Acrylfarben  bemalt. Zum Schluss wurde das Maikätzchen noch mit einer Lackglasur für viele (7 oder doch 9) lange Leben ;) versiegelt.


Herzliche Grüße :) an Gundi zum 4. Bloggeburtstag und vielen Dank für diese schöne Zeit :)!


Und hier ist eine von unseren 3 Gartenkatzen - darf ich vorstellen, hier ist Rudy:

 Selfie ;)
 
und bei der Arbeit:



:)

Dienstag, 3. Mai 2016

mit den Augen meines Vaters ... - with my father´s eyes ...

Zum Vatertag habe ich ein Layout "with my father´s eyes ..." nach einem Sketch gestaltet. Mit dem Song- und Zweittitel "... all you need is love" des Layouts ist ebenso Lebenseinstellung als auch Charakter von meinem  lieben Vati herausgestellt, wobei dieses Lied in seiner Jugend in allen Radios gespielt wurde.


Der Hintergrund wurde mit verschiedenen Erdtönen in Wischtechnik und Acrylfarben gestaltet. 


Dem Sketch folgend,wurden die Rechtecke in Siebdruckverfahren, Acrylfarben und Gitternetzen erzeugt.


Das Augenportrait meines Vaters habe ich im Linolschnittverfahren erarbeitet und als Linoldruck, in schwarz, in das Layout integriert.


Neben den akkumulierten blauen Glitzersteinen sind weiterhin blaue Sterne in das Layout gestreut worden.


Da der Vatertag dieses Jahr sehr früh (5. Mai) ist, ist das Layout gerade noch rechtzeitig mit dem Linolschnitt fertig geworden :).


Mein Layout zum Vatertag "with my father´s eyes ..." möchte ich bei folgenden Herausforderungen zeigen:

- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 18-2016 - Männer"

- BaLiSa Challenge's und der Challenge  "Sketch für Mutter/Vater"


- Scrapki-wyzwaniowo and the challenge "May challenge - All you need is love"

Montag, 25. April 2016

Glas rostet nicht ...

Es ist wohl unwahrscheinlich, dass Glas rostet ;) und trotzdem wollte ich es optisch ausprobieren. Schließlich habe ich die rostige Korrosion mit viel Rostfarbe und dem metallischen Deckel als Ausgansgpunkt eines Einweckglases für ein altered art Windlicht mit Retro-Frühlingsblüte recycelt und umgewandelt.


Eher seltene Elemente meiner Arbeiten sind definitiv die Farbe Gelb und Streifen als Gestaltungsform. In meiner Farbpalette bleibt immer Gelb im Überfluss übrig, somit habe ich sie letztendlich mit ergnüen für das Windlicht genutzt :).


Die Streifen habe ich mit Klebestreifen in regelmäßigen Abständen eingeteilt/kreiert und mit gelber Acrylfarbe und Glasmalfarbe ausgefüllt (danach die Klebestreifen sauber entfernt). Die rostigen Effekte mit plastischer Wirkung in altered art habe ich mit roter Granitfarbe und Rostfarbe in vielen verschiednenen Layern erzeugt.


Making of in Bildern:


Die Getsaltung der Retro-Frühlingsblüte und des Deckels erfolgte mit den gleichen Medien. Mit dem Deckel kann das Windlicht bei Nichtbenutzung geschlossen werden und schützt es vor ungewollten Einträgen im Freien.


Mein gealtertes Windlicht mit Retro-Frühlingsblüte möchte ich bei folgenden Herausforderungen zeigen:

- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 17-2016 - Gestreift"
- Altered Eclectics and the "April challenge - Anything Goes - mixed media/altered art"
- Eclectic Ellapu and the "April challenge - Spring Flowers/April Showers"
- Craftowy Ogródek and the challenge "New life of daily things"



- More Mixed Media Challenge and the challenge "Yellow"


- The Mixed Media Monthly Challenge Blog  and the challenge "#23 - Dimension"

Sonntag, 17. April 2016

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt ...

... an Erfahrungen :) oder zumindest -wenn möglich- einer Reflektion ;) daraus! Heute zeige ich das Ergebnis meines "Wagnisses" und eines neuen Experimentes, wobei ich mit Eisen, Temperatur, Strukturen, Glasfarbe, Acrylfarben und Reliefpaste die Miniaturoberflächen (3,5x4 cm) eines Herzens gestaltet habe.


 Da leider echte Emaille nur auf Kupfer bei ca. 900 °C fehlerfrei aufbrennbar ist, und ich mich mit diesem Gedanken nicht abfinden wollte ;), habe ich versucht andere Materialien als Grundfläche für Emaille zu nutzen - somit wurde ein Eisenherz mit Deckel mein Testobjekt :).
 

Auf den Miniaturoberflächen (ebenso wie die emaillierten Seiten des Deckels) aus Eisen habe ich mit den verschiedenen Medien "gespielt", ausprobiert und eher ungewöhnlich kombiniert.


Der Emaillepulverauftrag (grün und rot) erfolgte dabei noch optimistisch nach Plan ;), doch im Emailleofen bei 900 °C schäumte die Emaille schnell mit Bläschen auf. Beim Erstarren der Emailleschicht sind die meisten Glasbläschen dann jedoch unregelmäßig geplatzt, wobei die verschiedenen Dimensionen erzeugt wurden.


Der Auftrag und Mix aus verschiedenen Glasmalfarben und Acrylfarben sowie der goldenen Reliefpaste erfolgte nach dem Erkalten aller Oberflächen des Metallherzens und nachdem lockere Emailleteile entfernt wurden.


Das Eisen der nicht emaillierten Unterseiten, Innen- und Außenseiten des Herzens wurde durch den Brennprozess zum Teil braun-schwarz und hat mit einer rauhen Oberfläche in braun-schwarz jeglichen Metallglanz verloren.


Diese rauhe Oberfläche wurde an diesen nicht emaillierten Flächen der Metallherzdose, ähnlich wie ein brauner Rostlayer als unbeabsichtigter aber sehr schöner Nebeneffekt, ausgebildet.


Die letzte Gestaltung erfolgte mit Zahnrädern und mit der Erzeugung Acrylnegativen und Reliefpaste.


Das Ergebnis meines Mischexperimentes :) teile ich mit folgenden Herausforderungen:

- SanDee & amelie's Steampunk Challenges and the "April Challenge - Anything Goes"
- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 16-2016 - Grün"
- Altered Eclectics and the "April challenge - Anything Goes - mixed media/altered"
- MIXED MEDIA WORLD and the challenge "MMW#13: Get In Gear"

- The Mixed Media Monthly Challenge Blog  and the challenge "#23 - Dimension"



Samstag, 16. April 2016

Schneiderbox "Shred & Sew"

Aus einer geleerten Dose mit verschwundenen Deckel ;) habe ich mir eine neue Schneiderbox mit neuen Leinendeckel für die anfallenden Reste, wie z.B. Spitze, oder auch einzelne Knöpfe gestaltet.


Den Deckel habe ich aus einem sehr festen Leinenstoff entworfen. Dafür habe ich die Rückseite noch mit einem Bügelbild verstärkt und so die gewünschte Deckelform einige Tage um die Box angepasst und mit Gummiband fixiert.


Die Form des Deckels habe ich dann mit einigen Heftstichen für die endgültige Form fixiert und dann mit verschiedenen Einzelknöpfen meine Sammlung ;) und Nähten gestaltet.


Die Box selber ist mit weißen Lack grundiert und dann mit Gold- und Rostfarben zarte Retro-Verläufe erzeugt worden.


Weiterhin wurden Spitze und verschiedene Nähutensilien wie Garn, Knopf und Nadeln aufgebracht.


Das Schriftfeld "Shred & Sew" besteht ist aus einem bedruckten Stoff- bzw. Leinensticker. Inspiration: "Balzac und die kleine chinesische Schneiderin" Verfilmung von 2002.


Meine Schneiderbox "Shred &Sew" möchte ich bei folgenden Herausforderungen zeigen:

- BaLiSa Challenge's und der Challenge "Stoff und Nähte"
- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 15-2016 - Knopf"
- Altered Eclectics and the "April challenge - Anything Goes - mixed media/altered"
- Basteltanten Challengeblog und der Challenge "#60 Lieblingsfilm" mit einem favorisierten Film "Balzac und die kleine chinesische Schneiderin" Verfilmung von 2002

- The Mixed Media Monthly Challenge Blog  and the challenge "#23 - Dimension"