Sonntag, 16. Dezember 2018

Weihnnachten naht ... Schwarzenberg

Weihnachten naht und ich bin noch fleißig in der Weihnachtswerkstatt :). Heute zeige ich einen von vielen Weihnachtsanhängern :)


Das Motiv des Anhängers ist mit Farbschmelzpulver im Design eines Weihnachts-Zahnradbaums emailliert und mit Miniglühbirnen (H 0,8 cm), Pailetten, Zahnrädern, Glöckchen als Hänger sowie Glitterpulver gestaltet worden.

 Making of in Bildern:


Die Miniaturglühbirnen wurden aus der Fassung gearbeitet und sind an den Leuchtdrähten auf der Rückseite verdrahtet worden. Die Verdrahtungen wurden abschließend mit einem Schriftfeld abgedeckt.

 
Details:







Meinen Weihnachtstag mit möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:

- Kreativtanten Challengeblog und der Challenge "#24 Tannen- und/oder Weihnachtsbaum"
- SanDee & amelie's Steampunk Challenges and the "Winter Special Challenge 2019"
- Do-Al(l) Kreatives und der Challenge "#24 Weihnachten oder Silvester / Neujahr"


Mit meinen Bildern und Eindrücken aus dem schön verschneiten :) Schwarzenberg, der Perle des Erzgebirges :), dem Weihnachtsmarkt und dem  Schwarzenberger Bergparade wünsche allen Lesern und Blogbesuchern einen schönen 3. Advent :).


Traditioneller  erzgebirgischer Schwibbogen mit 2 Bergmännern und den "Fackeln" (die sie wieder aus dem Stollen geführt haben), einem Schnitzer, einer Klöpplerin und kleinen Nussknackern.


Der Schwarzenberger Glockenturm "Meißner Glockenspiel" mit 37 Glocken umfasst 3 Octaven und ist aus Meißener Porzellan gefertigt - ich teile ihn ein weiteres Mal mit Nova und ihrer Sammlung von Glockentürmen: Glockenturm # 87 :) teilen. Das Glockenspiel erfolgt jeden Tag 14 Uhr :).

Ritter Dirk (Hausornament) der sein Leben am Totenstein (direkt links) ließ und die Stadt vom Drachen befreite

Traditionelle Glasbläser und Schnitzerwerkstatt

Schloss Schwarzenberg

Schwarzenberg -  Perle des Erzgebirges :)

Schwarzenberger Kraußpyramide - älteste sakrale Pyramide


 ;)

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Winter-Star-Wonderland

Auch in der Adventszeit versuche ich ein bisschen Zeit für mich zu finden und habe ein wenig emailliert :]. Eine geleerte Cremedose habe ich recycelt und neu weihnachtlich gestaltet :).


Ganz in eis- und schneeblau habe ich eine kleine Winterlandschaft mit verschneitem Tannenbaum gestaltet. Silberne glitzernde Sterne, Schneeflocken als Silberpunkte sind wie die Zahnräder auf der Ober-, Innen- und Unterseite in vielen kleinen Brennvorgängen emailliert worden.


Making of in Bildern:



Abschließend nach dem Emaillebränden habe ich die Ränder der emaillierten Dose mit alt goldener Patina altern lassen :).


Details:







Meine emaillierte recycelte Cremedose als Winter Star Wonderland möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:

- Kreativtanten Challengeblog und der Challenge "#24 Tannen- und/oder Weihnachtsbaum"
- SanDee & amelie's Steampunk Challenges and the "Winter Special Challenge 2019"
- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge  "Challenge #49 - P wie Punkte"
- Do-Al(l) Kreatives und der Challenge "#24 Weihnachten oder Silvester / Neujahr"

Montag, 10. Dezember 2018

Raum-Zeit-Projekt 12/2018

Es ist soweit und ich zeige das Dezemberbild meines gewählten Landschaftsausschnittes des Raum-Zeit-Projekt 2018 zeigen, welches ich wieder mit der Sammlung von  Christa "Im Wandel der Zeit" vom Blog "Stadt, Land, Natur" verlinke :). Wie im letzten Jahr habe ich füt einen jahreszeitlichen Vergleich den neuen Landschaftsausschnitt des Jahres 2018 bereits im letzten Jahr 2017 für mich persönlich monatlich aufgenommen und kann ihn so jeden Monat gegenüber gestellt betrachten. Ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung der monatlichen Landschaftssammlung bei Christa und danke ihr hiermit ganz herlzlich für ihre Idee und Arbeit :).

2018


Im letzten Jahreszeiten-Jahres-Vergleich ist im Dezember ein signifikanter Unterschied zu erkennen, denn 2017 gab es eine haudünne Schneeschicht, welche man vor allem in den Bäumen erkennt. 2018 war der Park dagegen kein Schnee zu sehen (auch wenn wir schon Schnee im November hatten :]) - dafür aber gab es Sonne und das Herbstlaub wurde als Laubhaufen für die Abholung zusamen getragen.

2017


Am Jahresende werde ich wieder einen Jahresrückblick meines Landschaftsausschnittes 2017 und 2018 zum Jahresausklang zusammen stellen :). 

Am Wochenende waren wir wie so oft im Dezember auf Weihnachtsmärkten - dieses Mal ging unsere Reise in das romantische mittelalterliche Rothenburg ob der Tauber mit einer wunderbaren Altstadt, Denkmälern und Museen. Hier kommen ein paar Eindrücke unseres Ausfluges:






Den kleinen Glockenturm des Hegereiterhauses von 1591 in der mittelaterlichen Altstadt von Rothenburg o. d. T. möchte ein weiteres Mal mit Nova und ihrer Sammlung von Glockentürmen: Glockenturm # 87 :) teilen.




Eine schöne Adventszeit! :)

Samstag, 8. Dezember 2018

Sternenglanz

Bevor ich in die weihnachtliche "Massenproduktion" der Sterne aus Birkenrinde gehe, möchte ich Euch heute meinen Prototyp ;) vorstellen. 


Beim Spaziergang in unserem Stadtwald sind mir abgestoßene große Baumrinden der Birkenstämme aufgefallen. Da die Rinde an den hellen Stellen geglättet sind, hatte ich die Idee die Struktur der Rinde zu nutzen und Sterne als Weihnachtsschmuck daraus zu machen.


 Detail:


Making of in Bildern:


Auf den realtiv flachen Stellen der Rinde wurde der Stern zuerst aufgezeichnet, dann ausgeschnitten und an den Rändern geschliffen. Zuletzt habe ich sie mit goldenen Glitterpuder gestaltet :).


Meinen Prototyp - Stern aus Birkenrinde möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:

- crafting from the heart and the "Challenge 231"
- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "#48 - Glitzer, Glanz & Glamour"

- kreativ durcheinander  und der Challenge "#63 Sterne & Glitzer"