Freitag, 23. Februar 2018

Turkey Easter Egg

Da der Winter vor einer Woche noch einmal alles in ein weißes Kleid eingekleidet hat :), habe ich für das sich langsam nähernde Osterfest das erste Truthahnei (mit sehr fester Schale, 5,5x8 cm) gestaltet, welches wir von einem verlängerten Wochenende von Freunden vom Bauernhof :) mitgebracht hatten (Bilder am Postende).


Die ökologische Haltung macht die Schale der Truthahneier sehr fest und haltbar, dabei war das Ausblasen sehr schwer, da das Eigelb und Eiweiß relativ fest sind.

360° Ansichten


Making of:


Das Truthanhei wurde zurest grün meliert mit Akrylfarbe grundiert. Dann wurde mit Decoupage altgrüne Schmetterlings- und Blumenteile auf das grundierte Ei aufgebracht.


Es folgen weitere Farbschichten mit Altgrün sowie die Erzeugung von Rosteffekten mit Antik Bronze, Kupfer-Patina, Shadow-Patina und Alt Gold Patina :).


Das Ei wurde ringsherum mit metallenen Zahnrädern, Ketten, Schrauben, Goldnuggets, Ringen und Glitzerstein gestaltet :). Zum Schluss wurde das Ei abschließen mit Akrylfirnis versiegelt.


Hier die versprochenen Bilder von unserem kleinen winterlichen Bauernhofurlaub mit Nachtschlittenfahrt :) und vielen Spaziergängen.




Mein galtertes und gerostetes Truthahn-Osterei :) in Grün möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:

- Art Piaskownica and the Challenge - TECHNIKI "transfer" 
 

Freitag, 16. Februar 2018

in Love

Die Liebe braucht eigentlich nicht viele Worte, denn wenn sie da ist :) - dann hat sie ihre eigene Sprache :). Unabhängig vom Valentinstag danke ich meinem Schatz für seine stetige, aufrichtige sowie tiefe Liebe und habe für ihn eine kleine metallene Herzbox gestaltet :).


Das Herzbox ist zuerst an allen Seiten in verschiedenen Schichten in Rot und dann später mit weiß-silbernen Flocken emailliert worden.


Dann wurden die Ränder mit verschiedener Patina in Shadow, Antik Bronze und Kupfer als Rosteffekte gealtert.


Einige Details:



Neben verschiedenen Zahnrädern aus unterschiedlichen Materialien habe ich kleine Herzen ausgestanzt und auf dem Herz verstreut - die Fixierung erfolgte durch einen weiteren Brennvorgang (jedoch nur bei 150°C).


Als letztes wurden die Perlen, Stoffe, Schraube, Glitzersteine und Pailletten hinzugefügt :).



Montag, 12. Februar 2018

Winter Wonderland IV - Iced Beach Vistula Lagoon, Eenhoorn

Die Strände an der Vistula Lagoon (Danziger Haff) sind teilweise schon eingefroren und wir haben in der letzten Woche einige Tage dort verbracht :). Die Eiswelten sind dabei an jedem Strand unterschiedlich schön. Heute zeige Bilder von 3 Stränden des Haffs :).






---------------------------

Im Sommer haben wir ein Teil der Niederlande erkundet und haben dadurch auch die Stadt Eenhoorn erkundet - ja es gibt sie wirklich :). Passend zum Thema Einhorn habe ich eine Bomboniere aus einem recycelten Schraubglas gestaltet :).


Die Bomboniere besteht aus einem massiven und runden Glas, wobei ich den Schraubdeckel in 3 Schichten, Hintergrund-Einhornprofil-Zauberschweif, emailliert habe (siehe making of in Bildern).


Making of in Bildern:


Eeenhorn ist ein sehr schönes Hafenstädtchen und ist auch einen Besuch zu Wasser wert :). Das abendliche Blau des Hafens war dabei die Inspiration meines emaillierten granatblauen Einhorns :).



Meine emaillierte Einhorn-Bomboniere möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:

Dienstag, 6. Februar 2018

Winter Wonderland III - White Snow Nights, Raum-Zeit-Projekt 02/2018

Heute zeige ich neben den Bildern der Serie Winter Wonderland (Teil 3) das Februarbild meines Landschaftsausschnitt im Raum-Zeit-Projekt 2018, welches ich wieder gerne beim "Im Wandel der Zeit" von Christa vom Blog "Stadt, Land, Natur" verlinke :). Wie im letzten Jahr habe ich füt einen jahreszeitlichen Vergleich den neuen Landschaftsausschnitt des Jahres 2018 bereits im letzten Jahr 2017 für mich persönlich monatlich aufgenommen und kann ihn so jeden Moant gegenüber gestellt betrachten.
 
2018

 Der Winter mit Schnee und Eis war bereits im Januar bei uns angekommen, nur war es Anfang Januar im Januarbild meines Landschaftsausschnittes noch zu warm und kein Schnee zu sehen. Nun im Februar haben wir eine geschlossene Schneedecke :). Die Baumallee ist weiß eingekleidet :).
 
2017 


Im Jahresvergleich der beiden Auschnitte von 2017 und 2018 ist eine Winterlandschaft zu sehen, es ist nur ein feiner Unterschied in der Schneedicke zu erkennen. Auch die Wetterlage der beiden Jahre ist sehr unterschiedlich, wobei durch Sonne dem Landschaftausschnitt 2018 eine sehr helle und klare Ausstrahlung erzeugt :).
 
Die letzten Nächte hat es bei uns geschneit und der Nachthimmel war bedeckt, diffus und durch die Schneelage fast weiß - somit wie weiße Schneenächte :). 
Die tolle Stimmung der weißen Schneenächte (Schneegestöber bis sanftes Schneeknirschen in der Schneestille :]) haben wir mit einigen Nachtspaziergängen (lange Mitternacht :]) genutzt und genossen :). Die Bilder sind zum Teil auch gleichzeitig die Landschaftsausschnitte des Raum-Zeit-Projektes der letzten Jahre 2015 - 2018:).
 
Landschaftsausschnitt 2018 


 Landschaftsausschnitt 2017

 
Landschaftsausschnitt 2016

  

Landschaftsausschnitt 2015


:)
 


Lieben Dank für Eure Kommentare und herzliche Wintergrüße - Senna :)!

Sonntag, 4. Februar 2018

Winter Wonderland II - Ice Needles

Wenn sich der Nebel langsam senkt und dazu die Temperaturen im Minusbereich befinden und obendrein noch ein Wind aus einer vorrangigen Richtung weht, können sich die Eisnadeln an die windzugerichtete Oberfläche bilden und so lange wachsen bis die Luftfeuchtigkeit gesunken ist :). So sind die Eisnadeln in meinem Winterunderland II aus der letzen Woche gewachsen und sie klingen im Wind wie zartes Rascheln:), welches man viellecht in meinen Bildern erahnen kann ;).







:)

------------------------------------

Da ich alle Formen und Farbnuancen von Eis und Schnee liebe :) wollte ich es in einem Versuch mit Farbschmelzpulver nachahmen. So  habe ich das Farbschmelzpulver in sehr vielen zarten, fast transparenten Schichten übereinander aufgetragen und mit 180 °C in den Farben des Eises -Weiß-Grau-Blau- zusammen schmelzen :) lassen. Da die Oberflächen dann wie Glas- bzw. Eisglatt sind, erhalten sie das leichte schimmern von Eis unter verschiedenen Lichtreflektionen :). Ich hoffe die Bilder können es etwas wieder geben - denn der plastische Effekt ist schwer zu fotografieren.


Für die  Eisberge, wie in der Antarktika :) und nicht nur dort, habe kleine Schablonen angefertigt und sie übereinander gelegt und vielen Farbschmelzschichten auf die feingerippte Wellpappe aufgebaut.


Die verschiedenen Zeiträder habe ich im oberen Teil in weiß (für Schnee und Eis) und im unteren Teil "ungeschminkt" (Klimawandel) des tags integriert, da die Eisberge bereits seit vielen Jahren drastisch schmelzen und sich nur noch an sehr wenigen Stellen im "antarktischen Winter" wieder teilweise aufbauen. Der Rückgang des Eises ist dabei nicht nur eine vergangene Zeitfrage - sondern vor allem eine zukünftige Zeitperspektive.


Das tag ist bewusst schlicht und einfach gehalten, um die zarten Übergänge und Farben wirken können. Das Band besteht silberner und weiß verwebter gezackter Spitze.


Der Schriftzug ist mit einer Schablone und eingestreuten Farbschmelzpulver ist ebenfalls durch das aufbrennen bei 180 °C im Ofen erfolgt.