Mittwoch, 23. Januar 2019

Wintertime II - Ice Mangroven

Zur Zeit schneit es  bei uns fast täglich ganz sacht mit feinen Schneeflocken und die zarte Schneedecke wächst kaum bzw. bleibt bei 2-3 cm - es reicht jedoch die Winterstimmung :) bei Spaziergängen zu genießen. 
In der Nähe der Küste in ca, 200 - 300 m Entfernung stehen  über mehrere Kilometer entlang der Strandlinie die Bäume fast ganzjährig unter Wasser, welches im Winter zufriert und somit von mir als Eis-Mangrovenwälder :) bezeichnet werden :). Sie sind in Wintertime II zu erkunden :).






:)

Kommentare:

  1. Liebe Senna,
    das sind herrliche Bilder aus einer verschneiten BAumlandschaft!
    Ich danke Dir dafür!
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen eingeschneiten und herzlichen Dank und liebe Grüße von Senna

      Löschen
  2. Wundervoll eingefangen hast du die Landschaft. Mit dem Schnee sehen die Bäume auch nicht so "trist winterlich kahl" aus.

    Wünsche dir noch einen wundervollen Tag und sende liebe Grüsse rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nova,

      ja der Schnee kleidet sie sozusagen in einem klassischen weißem Kostüm ein - ich finde auch immer der weiße Schneewinter hat was zeitlos Schönes :).

      Ganz liebe Grüße - Senna

      Löschen
  3. Liebe Senna,

    eine wunderschöne Landschaft und deine eigene Bezeichnung trifft absolut zu. :-)
    Die beiden Hochkantfotos in der Mitte sind heute meine absoluten Favoriten. :-)

    Ganz liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christa,

      Botanisch sicherlich nicht 100% zutreffend aber ich konnte semantisch einfach nicht widerstehen und habe ein paar Fakten: wie Brackwassr, unter Wasser usw. zusammengezogen und das ganze Ambiente in Eis wollte ich schon seit Jahren bei Ausflügen zum Haff fotografieren :).

      Herzliche Grüße von Senna

      Löschen
  4. das wirkt fast schon ein bisschen unheimlich. So wie eine Moorlandschaft. Unheimlich und faszinierend zugleicht.
    Mir gefallen alle deine Bilder :-)
    und ich wünsche dir ein schönes Wochenende Senna.
    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,

      es ist auch eine Art sehr flache Moorlandschaft, wobei der Boden nur sehr gering mächtig ist und dadurch das unheimliche und unergründliche von Moorlandschaften vor Ort verliert. Es ist eher ein konstanter Wasserspiegel - im Frühling und Sommer spiegeln sich die Bäume sehr schön im Wasser ... vielleicht zeige ich es hier noch und die Faszination wird dann vielleicht gewinnen :).

      Herzliche Grüße von Senna

      Löschen

Noch einen Hinweis zum Datenschutz:

Mit Abschicken des Kommentares erklärst der Verfasser des Kommentars sich damit einverstanden, dass die Inhalte des Kommentars und die gemachten Angaben, wie zum Beispiel Name; Email; Homepage, gespeichert werden.

Der Kommentar kann von dem Verfasser jederzeit wieder selbst gelöscht werden, oder wenn dies nicht möglich sein sollte kann der Kommentar durch mich entfernt werden.

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigt der Verfasser, dass dieser meine Datenschutzerklärung in der Seiten- sowie Spaltenleiste unter -Privacy policy- sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.

Zur Sicherung dieser Blogseite werden alle Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten gelöscht.

Auf dieser Seite können bis auf weiteres keine Nutzer Kommentare abonnieren.

Ich freue mich und danke euch für eure Nachrichten und eure Meinungen. Mit lieben Gruß Senna