Sonntag, 19. Januar 2020

Baltic Sea ll und Bilderrätsellösung

Gegenüber den im Sommer oft übefluteten Stränden sind die Strände im Herbst, Winter und Frühling wunderschön ruhig, welches man vor allem in entschleunigten Bildern und langen Spaziergängen genießen kann. Hier noch ein paar Eindrücke vom Winterstrand mit Schaukel, Fischernetz und Klettergerüst:







Es ist so weit für die Auflösung des Strandguträtsels:) und danke allen Teinehmern und lieben Kommentaren. Ich bin beeindruckt von den vielen kreativen Ideen und sehr realistischen Tierbestimmungen, die meiner Fantasie und Lösungen fast alle entsprechen. Unter allen Treibholz gibt es auch dank Eurer Fantasie keinen nicht identifizierten John Doe.

Hier ist die Auswertung des Treibholzrätsels:

1. Im Bild 1 war unverwechselbar ein Hund ;) und Nova konnte sogar extra punkten und hat neben der Gattung sogar den Namen richtig gewusst, wow !!!


2. Bild 2 war eines der schwereren Aufgaben - ein Tierkopf -. Ich hatte ein Pferdekopf entdeckt ... mit Hals und sogar einer Mähne ;).  Hier war Gundi und Heidi spitzenklasse und hatten einen Tierkopf so eines Hundes und Wolfes erkannt  - Respekt!.


3.Unglaublich gut wurde in Bild 3 eine Muräne erkannt!!! Mit ihr hat das Bilderrätsel auch für mich am Strand angefangen (ab diesem Moment, gab es keinen unbetrachteten Stock mehr ;)) ,als ich sie entdeckte, denn ich fand es fast schon einer Versteinerung ähnlich.


4. Ja, in der Ostsee scheint es vielleicht wirklich Krokodile zu geben und dies ist auch von allen erkannt worden. ich hoffe zur Badezeit sind diese ohne Krokodilstränen wieder in den Amazonas gewandert.


5. Auch beim Bild 5 habt ihr mich wirklich überrascht und ausgezeichnet geraten bzw. Identifiziert. Es könnte ein, wie ich es auch gesehen habe, Erdmännchen, Wiesel oder wie von Heidi gesehen ein Marder sein - mein Kompliment.


6. Das Bild 6 hatte es in sich und ein Fisch habt ihr alle richtig erkannt. Wieder hatte hier Nova ein sehr sehr gutes Auge ... denn der Fisch ist in der Tat grimmig, was ich zuerst beim Betrachten erkannt hatte und dachte an die berüchtigten Piranhas oder die nicht so berüchtigten grimmigen Doraden.


7.  Vielleicht das schwerste Tier war für Euch das Bild 7 und ja es könnte ein Fisch sein. Für mich war es ein Hai mit einer Flosse am schiefen Horizont :). Mein Mann sah ein abtauchenden Wal. Wenn ich länger hinschaue, finde ich auch den auf Beute gehenden abstürzenden Adler von Heidi toll.
Eine lustige Anekdote gibt es zu Bild 7 ... denn dieses Rätsel habe ich auch mit meiner Mutti gemacht, welche außer zu Odin ;) zu jedem Bild sagte, das ist definitiv eine Schlange PUNKT - nur bei Bild 7 wurde sie ganz genau und es ist einfach klar der weiße Hai :).


8. Und ja, ich habe auch, wie ihr alle, einen Wal erkannt - klasse! !!


Eure Fantasie und Lösungen haben mich sehr gefreut und beeindruckt :) und ich bin auch etwas beruhigt, dass ich nicht alleine die Gesichter und Formen sehe ;). Ich möchte gerne an die 3 aktiven und hervoragenden Lösungen im Rateteam Nova, Gundi und Heidi einen kleinen Preis verschicken, natürlich nur wenn ihr wollt. Ich hoffe ihr meldet Euch mit Eurer Adresse für den Versand bei mir unter: be-creative@gmx.net bei mir :).

Kommentare:

  1. Och liebe Senna, das muss aber nicht sein, dennoch ganz lieb von dir und ich sage schon einmal Dankeschön♥

    Mir macht sowas auch immer viel Spaß, und ich sehe im Grunde täglich immer irgendwelche Dinge oder Gesichter wenn ich mich umschaue. Ich glaube das hat sich in meinem Hirnkasterl schon festgesetzt *gg* Die Natur gibt uns nicht nur ihre Schönheit sondern auch soviele natürliche Formen vor, manchmal schon fast unheimlich, gell.

    Jedenfalls war es auch ein schöner Spaziergang und ich begleitet dich bzw. euch stets gerne.

    Wünsche euch noch einen schönen Wochenstart und sende liebe Grüssle rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Wissen ist begrenzt, Fantasie nicht!!!
    Was wären wir ohne unsere Fantasie und es ist so herrlich, sie zügellos frei zu lassen. Danke für dieses tolle Bilderrätsel (ich liebe so etwas) und sehe auch überall in allem etwas. Dieses Jahr fahren wir wieder in die Bretagne. Dort ist es schon fast ein Volkssport, Gestein- und Felsformationen Namen zu geben. Mal schauen, was wir so entdecken werden.
    Und was für eine Überraschung, ein kleiner Preis. Ganz herzlichen Dank und LG Gundi

    AntwortenLöschen
  3. Die Auflösung war sehr spannend, da lagen wirklich viele richtig. LG Romy

    AntwortenLöschen
  4. jetzt habe ich mich über die Auflösungen sehr gefreut. Es hat viel Spaß gemacht.
    Ich mag sows auch ganz gerne - überall in der Welt kann man so viel Interessantes sehen ... wenn man es halt sieht ;-)
    Danke für die liebe Idee mit dem kleinen Preis Senna, aber es war für mich ein gemeinsamer Spaß, und der Preis bist DU für mich mit deinen wunderbaren Ideen :-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen

Noch einen Hinweis zum Datenschutz:

Mit Abschicken des Kommentares erklärst der Verfasser des Kommentars sich damit einverstanden, dass die Inhalte des Kommentars und die gemachten Angaben, wie zum Beispiel Name; Email; Homepage, gespeichert werden.

Der Kommentar kann von dem Verfasser jederzeit wieder selbst gelöscht werden, oder wenn dies nicht möglich sein sollte kann der Kommentar durch mich entfernt werden.

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigt der Verfasser, dass dieser meine Datenschutzerklärung in der Seiten- sowie Spaltenleiste unter -Privacy policy- sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.

Zur Sicherung dieser Blogseite werden alle Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten gelöscht.

Auf dieser Seite können bis auf weiteres keine Nutzer Kommentare abonnieren.

Ich freue mich und danke euch für eure Nachrichten und eure Meinungen. Mit lieben Gruß Senna