Sonntag, 7. Juni 2020

Raum-Zeit-Projekt 2020 - Juni 06/2020

Der unstetige, nasse und kühle Mai hat den Start in die Gartensaison etwas erschwert und verzögert. Der ausgiebige Regen im Mai und Anfang Juni ist auch in meinem diesjährigen 06/2020 Landschaftausschnitt und im ganzen Park zu sehen. Das Junibild und den 3 Jahresvergleich meines gewählten Landschaftsausschnittes 2020 des Raum-Zeit-Projekt möchte ich wieder mit der Sammlung von  Christa "Im Wandel der Zeit" vom Blog "Stadt, Land, Natur" teilen :).
Als Jahresvergleich habe ich den Landschaftsausschnit bereits die letzten 2 Jahre, zur gleichen Tages- und Monatszeit, Monat für Monat aufgenommen und somit können monatlich folgend direkt mit den 2 davorgehenden Jahren 2018 und 2019 mit den diesjährigen Bilden im jahreszeitlichen Vergleich gegenüber gestellt betrachtet werden.

Juni 2020

Juni 2019

Juni 2018

Im Vergleich der 3 Jahre steht die Wiese 2020 hoch und ist saftig grün. Für den Insekten und Kleintiere sind solche ungemähten Wiesen ein Paradies :) und ökologisch sehr wertvoll. In vielen Städten ist bereits zu einem Umdenken gekommen und es wird im Sinne des Insekten- sowie Vogelschutzes gehandelt und Wiesen einfach stehen gelassen. In den Jahren 2018 und 2019 wurde die Wiese bereits vor dem Juni gemäht und die Böden sind trocken und kaum begrünt. Besonders die ausgeweiteten Trockenzeiten im letzten Jahr 2019 zeigen sich in dem entfärbten und fehlendem  Rasen sowie in den dunkelgrünen Blättern der Bäume, wobei hingegen 2020 das Grün frisch unnd intensiv leuchtet.

Auf dem Weg zum Park ist mir dieser Tiger über den Weg gelaufen oder besser ich laufe diesem Tiger täglich über den Weg, denn er sitzt seit Dezember 2019 ziemlich oft ;) an dieser Ecke :).


Mein Wand-Tiger möchte ich wieder mit Nova von Alles rund um Teneriffa und Casa Nova und ihrer Sammlung "T in die neue Woche  197 teilen :).

Kommentare:

  1. An der Mauer auf der Lauer!😉
    Wie süß. Sieht mir doch total ähnlich, gell.😁

    Einen schönen Wochenstart für Dich!
    Liebgrüße
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht aber wirklich saftig grün aus, und ich finde es klasse wenn da auch ein Umdenken stattgefunden hat. Erst letzt im TV auch wieder so eine hässliche Stein-Korb-Mauer gesehen müsste sowas als "Hecken" verboten werden. Einfach grässlich, finde ich zumindest.

    Ha, ein Tiger und ich musste auch sofort an unsere Tiger denken. Hat richtig die Ohren gespitzt um nicht zu verpassen wenn was durch das T schlüpfen sollte^^

    Danke dir dafür und dass du wieder mit dabei bist. Freue mich darüber und wünsche dir noch einen schönen Wochenstart.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Was für Unterschied.
    Leider haben wir vom großen Regen nicht so viel abbekommen, Inseln haben doch ihr eigenes Wetter
    Liebe Inselgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Senna,

    erst einmal ein großes Kompliment, dass das Umdenken in die Tat umgesetzt wurde und die Wiesen jetzt nicht mehr vorzeigt gemäht werden. Wie du selbst schriebst, profitieren vielen Erdenbewohner davon.:-)
    Ferner profitiert ja auch der Boden vom stehen gelassenen Gras und schützt die Erde besser vor dem Austrocknen.
    Der Vergleich deines Junis 2020 mit den beiden vorangegangenen Jahren ist schon frappierend. Wunderschön grün ist das gesamte Gelände. :-)

    Beim Anblick des Mauertigers musste ich sofort auch unseren Tiger hier denken, er hat schon ein gewissen Ähnlichkeit. *g*

    Vielen Dank, liebe Senna, für dein Junibild und ich wünsche dir eine schöne Zeit und schicke dir allerherzlichste Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  5. Das ist wieder eine interessante Bilderserie. Und ja - dieses Jahr sieht wirklich alles richtig schön grün aus - auch bei uns. Man hat das Gefühl die Natur schnauft im Moment ein bisschen auf.
    Und schön, dass du uns dazu noch den Mauer-Tiger zeist. Der gefällt mir auch :-)
    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche. Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  6. Das Blätterdach ist auch viel dichter im Vergleich. LG Romy

    AntwortenLöschen

Noch einen Hinweis zum Datenschutz:

Mit Abschicken des Kommentares erklärst der Verfasser des Kommentars sich damit einverstanden, dass die Inhalte des Kommentars und die gemachten Angaben, wie zum Beispiel Name; Email; Homepage, gespeichert werden.

Der Kommentar kann von dem Verfasser jederzeit wieder selbst gelöscht werden, oder wenn dies nicht möglich sein sollte kann der Kommentar durch mich entfernt werden.

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigt der Verfasser, dass dieser meine Datenschutzerklärung in der Seiten- sowie Spaltenleiste unter -Privacy policy- sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.

Zur Sicherung dieser Blogseite werden alle Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten gelöscht.

Auf dieser Seite können bis auf weiteres keine Nutzer Kommentare abonnieren.

Ich freue mich und danke euch für eure Nachrichten und eure Meinungen. Mit lieben Gruß Senna