Sonntag, 21. März 2021

Wanderer in Eldena II

Wie bereits in der letzten Woche möchte ich heute die weiteren Ausflugsziele in und rundum Greifswald vorstellen, die wir während unserer Dienstreise anschauen konnten. Wer sich in der Literatiur und vor allem der bildenden Kunst ein wenig mit der Philosophie der Epoche der Romantik beschäftigt hat, wird sicherlich auch die Werke von Casper David Friedrich kennen, der in Greifswald geboren und aufgewachsen ist. So sind der "Wanderer über dem Nebelmeer" oder die "Klosterruine von Eldena" sehr bekannt, wobei Friedrich die romantischen Vorstellungen bzw. Themen der Romantik Fantastische/Unterbewusste/Leidenschaftliche/Natur/Gothic v.a. in seiner Landschaftsmalerei wegweisend definiert hat. Dabei drücken seine Rückenansichten und dem im Bild abgewandten Protagonisten seiner Werke das intensive und naturverbundenen Urgefühl aus, indem sie traumverloren in die Ferne schauend, das große Universum vor sich abzeichnend sowie gleichzeitig in die Tiefe blickend und dabei immer die Schönheit der Natur zentralisierend verstehen - ja sogar sich mit ihr vereinen.

Wir haben versucht den Blickwinkel C. D. Friedrichs Bild die "Ruine Eldena" von 1825 zu finden, in dem wir die heutigen Reste die Klosterruine Eldena besuchten, welche er in seinem Bild gemalt hatte. Es war jedoch nicht ganz so leicht, denn die Ruine ist in den letzten 200 Jahren noch sehr zerfallen und durch Anbauten stark verändert worden und somit sind nur sehr wenige Originalreste der Klosterruine erhalten geblieben- aber seht selbst:

Ruine Eldena (1825) Caspar David Friedrich



Odin der Romantiker ;)


Meine heutigen T sind die neuen Türen der Scheune und die alten original Türbogen (offen und zugemauerten) Türen des Klosters der Klosterruine Eldena, welche ich wieder mit Nova und ihrer Sammlung   T in die neue Woche ~232  teilen möchte.

  

„Schließe dein leibliches Auge, damit du mit dem geistigen Auge zuerst siehest dein Bild. Dann förder zutage, was du im Dunkeln gesehen, daß es zurückwirke auf andere von außen nach innen (C. D. Friedrich)."

Kommentare:

  1. Oh ja, Casper David Friedrich und seine Werke sind mir nicht unbekannt. Ich mag seine Landschaftbilder und auch die wo er Personen mit "eingebunden" hat zeugen von Romantik. So wie auch die Ruine Eldena die wundervoll eingebunden einen träumen lässt. Mich zumindest und ich finde es sowas von toll dass ihr sie euch vor Ort anschauen konntet. Echt wundervolle Aufnahmen, auch dir mit Odin. Da würde ich einen Penny für die Gedanken geben *gg* Toll dass du damit beim T mit dabei bist. Bei den neuen Türen von der Scheune hätte ich mir allerdings ein bisschen mehr Harmonie gewünscht. Ich mag es gerne "anders" aber da stört mich etwas.

    Danke dir vielmals für den schönen Post, die T’s und die tollen Aufnahmen.

    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag und sende liebe Grüsse rüber

    Nova

    AntwortenLöschen
  2. Impressive ruins indeed in the middle of these old trees. Also the building with colorful doors is very beautiful.

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön märchenhafter Eindruck durch die gemalten Bilder der Ruine und schön das ein Ausflug dort hin möglich war!
    Einen schönen Sonntag
    Mit liebem Gruß
    Liz

    AntwortenLöschen
  4. Friedrich, herrlich, kenn ich das Gemälde.
    Odin der Romantiker 😍😍😍

    Dir auch einen romantischen
    Sonntag
    vom
    (manchmal)Romantik(g)er🙂

    Liebgruß!
    🐯

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin ein großer von von Casper David Friedrich und jetzt mal ein Foto zu sehen eines Objektes, welches ihm als Inspiration galt, ist wunderbar!!! ... *hihi* ... und es soll ja tatsächlich männliche Romantiker geben, Odin ist einer von ihnen. LG Gundi

    AntwortenLöschen
  6. Moin liebe Senna,
    ja Casper David Friedrich kenne ich auch.
    Einfach schön sein gemaltes Bild von der Ruine.

    Liebe Grüße und hab noch eine schöne Woche.
    Biggi

    AntwortenLöschen
  7. dieses Bild kannte ich noch nicht
    und wie schön dass du uns das Original zeigst
    ja.. es verändert sich doch Vieles in der langen Zeit
    das große bunte Tor gefällt mir ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe es ja solch alte Gemäuer und Ruinen zu erkunden. Wir schauen uns mehrmals im Jahr Bauwerke dieser Art an. Das Bild mit der Katze ist dir echt super gelungen. LG Romy

    AntwortenLöschen

Noch einen Hinweis zum Datenschutz:

Mit Abschicken des Kommentares erklärst der Verfasser des Kommentars sich damit einverstanden, dass die Inhalte des Kommentars und die gemachten Angaben, wie zum Beispiel Name; Email; Homepage, gespeichert werden.

Der Kommentar kann von dem Verfasser jederzeit wieder selbst gelöscht werden, oder wenn dies nicht möglich sein sollte kann der Kommentar durch mich entfernt werden.

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigt der Verfasser, dass dieser meine Datenschutzerklärung in der Seiten- sowie Spaltenleiste unter -Privacy policy- sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.

Zur Sicherung dieser Blogseite werden alle Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten gelöscht.

Auf dieser Seite können bis auf weiteres keine Nutzer Kommentare abonnieren.

Ich freue mich und danke euch für eure Nachrichten und eure Meinungen. Mit lieben Gruß Senna