Montag, 24. August 2015

Phoenix

Auf dem jährlichen großen Antikmarkt :) in Danzig habe ich ein aufklappbares Nähkästchen gefunden, welches nicht gerade antik aber trotzdem 50-60 Jahre alt ist. Es war ein sehr günstiger Erwerb :), wobei mir die Wandlung schon auf dem Antik-Flohmarkt bildlich wie die Auferstehung des mythischen "Phoenix aus der Asche" ;) vorstellte (ohne Arbeitsaufwandabschätzung natürlich ;]). Im Making of könnt ihr sehen, wie viel Starthilfe der Phoenix brauchte und die Wandlung auch in Bildern nachvollziehen :).


Das Nähkästchen "Phoenix" :) musste zuerst auch an einigen Stellen, wie z.B. den Scharnieren, Öffner und Winkeln, repariert oder diese neu angebracht werden. Innen und Außen habe ich das aufklappbare Nähkästchen danach von der alten Lasur befreit und die Oberflächen geschleift und gesäubert.


Als Grundierung habe ich innen mit dunkle Holzlasur und außen mit weißer Holzlasur gearbeitet. Im Innenbereich habe ich auf jeder Boxenseite der ersten Etage eine Feder als Schabone (und Metapher für den wiedergeborenen Phoenix) verwendet und ein Negativ mit goldenem Graffiti erzeugt.


Auch die 2. Etage ist mit einer goldenen Feder (Phoenix) gestaltet, wobei ich die Feder jedoch hier als Stempel genutzt habe. In beiden Etagen sind Zahnrädernegative (Zeit der Auferstehung) mit blauer Acrylfarbe erzeugt worden.


Außen wurde nach der weißen Grundierung in Schichten mit blauer und bronzener Acryfarbe gearbeitet - dabei wurden verschiedene Crackle-Effekte erzeugt.


Als Schablonen sind auch auf der Oberfläche natürliche Federn genutzt worden (goldenes Graffiti). Die Ecken des Nähkästchens sind mit Metallschablonen und rostig-brauner Reliefgraffiti gestaltet.


Auf Lederoptik-Karton habe ich verschiedene historische Korsetts aufgedruckt und in Bronzefarbe gerahmt. Die kleinen Federn wurden aus dem gleichen Papier ausgeschnitten.


Die kippbaren Metallgriffe sind auch von dem Antikmarkt in Danzig, wobei sie neuwertig waren. Für die Metallgriffe wurden noch vorsichtig Löcher gebohrt und Verschraubungen angebracht.


Auch der Henkel, wie die Oberfläche und der Innenteil der Nähbox, wurde mit Federn und Zahnrädern als Schablone mit Negativen davon gestaltet.


Die Seiten sind schlicht in den Schichten bronzener und blauer Acrylfarbe auf weißer Holzlasur gehakten und teilweise mit Goldessenz gestaltet.


Making of in Bildern:



Die Schriftzüge Paris und Artistique sind in decoupage-Technik aufgetragen und deuten im übertragenen Sinne auch aus die seit Jahrhunderten für Modekunst, Fashion und Schneiderei :) hin - Nadel  und Faden ziehen also nun ein :)!


Mit meiner neu gestalteten Nähbox "Phoenix", Motive Korsett und Federn, möchte ich an folgenden Herausforderungen teilnehmen:

- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 35-2015 . Federn"
- SanDee & amelie's Steampunk Challenges and the "Holiday Summer Special Challenge 2015 - Bingo"
combinations:
words/writing - corset - crackle [and also: words/writing-stencils- the sea (colors) ... corset - metal - rust ... ... ... :)]


- Anything But Cute and the challenge "#4 - August - Making Magic"



Retro Kraft Shop and the challenge "Retromania 12"

Kommentare:

  1. Mir fehlen grad echt die Worte Senna *Bauklötzestaun*.
    Dein Nähkästchen sieht hammermäßig stark aus.
    Was für ein Arbeiteaufwand, der sich aber gelohnt hat.
    Danke für Deinen ausführlichen Bericht und das Du wieder bei BaWiOn mitgewirkt hast.

    Viel Glück wünscht Dir BAstelfeti

    AntwortenLöschen
  2. oh Senna ... das ist kein Nähkästchen ... das ist ein Zauberkästchen. Es verzaubert alle sie es ansehen und öffnen.
    Ich bin wieder ganz hin und weg. So toll gemacht - und wunderschöne Ideen!

    herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :)

      den Effekt habe ich es mir auch so vorgestellt, deshalb ist es ein großes Kompliment für mich - es von Dir zu lesen. Umwandlungen und Transformationen sind ja auch Deine Spezialität :).

      Liebe Grüße von Senna

      Löschen
  3. Guten Morgen, liebe Senna,
    Du hast da ein wundervolles Juwel geschaffen aus dem alten Nähkästchen! Einfach traumhaft schön, all die kleinen Details, innen und aussen, eine wieder tolle Arbeit!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Senna,

    ich bin absolut begeistert von deinem wunderschön gestalteten Nähkästchen. Was für eine wundervolle kreative Arbeit. Es ist traumhaft schön geworden. Wenn ich sehe was du alles für Schritte gemacht hast bis zum Endergebnis, dann kann ich nur den Hut ziehen vor deiner Arbeit. Dein Nähkästchen ist ein wunderbares Einzelstück was sicher einen Ehrenplatz bei dir erhalten wird. Ganz liebe Grüße Silvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) herzlichen Dank und daraus ein Einzelstück zu machen, war der größte Reiz für mich. Denn ich glaube dieses Nähkästchen ist ein Stück aus einer guten alten sozialistischen Massenproduktion, welche sich heute noch nach 60 Jahre in vielen Haushalten verstecken.

      Der Reiz bei diesem Stück war auch der Zustand, welcher einige Reparaturen voraussetzte, bevor die Transformation ;) beginnen konnte.

      Ganz liebe Grüße von Senna

      Löschen
  5. Das ist ja der Wahnsinn. Ein Traum was du aus dem Teil gezaubert hast.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  6. Wow! Das ist ja ein wahres Meisterwerk, das Du da gezaubert hast!
    Ich bin schwer beeindruckt von der Verwandlung Deines Nähkästchens! Ganz, ganz toll!!!

    Vielen lieben Dank fürs Mitmachen bei der Bawion-Challenge!

    LG
    bitavin

    AntwortenLöschen
  7. Wow, that is amazingly beautiful! Love the industrial-vintage look! Thank you for joining our challenges at Retro Kraft Shop and SASPC!

    AntwortenLöschen
  8. Einfach nur atemberaubend schön, liebe Senna!

    Ich kann mir vorstellen, dass die Aufbereitungsarbeiten etwas zeitraubend und mühsam waren...aber wenn man das Endergebnis betrachtet, war es jede Minute und jede Schmirgelmühe wert! Du hast aus dem Flohmarktfund ein unbezahlbares Unikat geschaffen - ich könnte jetzt einen Aufsatz schreiben, würde ich anfangen, alles im Einzelnen aufzuzählen, das mich daran so begeistert! ;)

    Der Fund hat definitiv "zu dir gesprochen" und das sieht man auf jedem einzelnen Quadratzentimeter. Ich bin sicher, das Stück hat ab nun einen Ehrenplatz (nicht nur physikalisch gemeint) bei dir.

    Herzlichen Dank fürs Zeigen auf SanDee&amelie's Steampunk Challenges und allerliebste, begeisterte Grüße,

    Claudia xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)

      Ich glaube die Vorarbeit mit Scheifen und Säubern ist für mich persönlich immer am unattraktisten ;]. Die Reparaturen sind tricky aber machen mir Spaß. Natürlich ist die künstlerische Transformation am Faszinierensten :) und lässt die Vorarbeit dann fast vergessen.
      Die Gestaltung ist auch zeitlich sehr schnell umgesetzt, denn wenn ich eine Idee oder Vorstellung habe - höre ich erst auf zu "arbeiten", wenn ich fertig geworden bin :).
      Das es ein Unikat geworden ist, freut mich sehr - vielen Dank und liebe Grüße von Senna

      Löschen
  9. Dein Nähkästchen ist wunderschön geworden, ich bin total begeistert. Da hast du in mühevoller Arbeit ein wahres Meisterwerk erschaffen. Die vielen Arbeitsschritte haben sich aber wirklich gelohnt - eine ganz, ganz tolle Arbeit.
    Hab vielen Dank für deine Teilnahme an der Bawion-Challenge.
    Liebe Grüße und bis zum nächsten Mal,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Wowzers! This is an amazing transformation and so cool! I love the corsets on top and the way the picnic basket(?) opens! The feathers inside are genius and not easy to get glued in place. So many awesome sauce elements from the handles to the gears on the side! Stunning!

    Thanks for joining us at SanDee&Amelies Steampunk challenge and thanks for joining in our Making Magic challenge at Anything But Cute! Hugz! ~Niki DT

    AntwortenLöschen
  11. Senna, what a lovely labor of love! I have one of these sewing boxes, and it needs a makeover badly! You have certainly inspired me! And, you can tell my sweet teamie doesn't do much sewing --picnic basket--really???? Ha Ha Ha! Well, if I didn't have one, I wouldn't know either!

    I digress...I love your magical transformation! The crackle on the lid, the feathers used as stencils on the inside just really make this so special for me! So much work from start to finish! Thank you for joining our Making Magic challenge at Anything but Cute! Hugs, Sara Emily DT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Thank you and I smiled a lot :) when I red your comment ... but yes and it´s correct - so usually arn´t the sewing boxes any longer. But I remind still on the sewing boxes also from my Grandma and from my Ma in different variations. I have got also a smaller one when I was a child - and loved this sewing box.
      Since longer I saw also new generations of sewing boxes, often in vintage style and with 1 etage [so no picnic ;)] only. It looks they have a small renaissance.

      Maybe I can admire one time to your transformed sewing - picnic- box :).

      Warm regards - Senna

      Löschen
  12. Wonderfully magical transformation!
    Thank you so very much for joining our challenge Making Magic at Anything But Cute!

    Samra DT
    Paper Talk with Samra

    AntwortenLöschen
  13. These crackles on surfases are so interesting :)

    AntwortenLöschen
  14. So eine schöne Arbeit - ich mußte es mir doch direkt nochmal genauer anschauen. Toll!!!
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen

Ich freue mich und danke euch für eure Nachrichten und eure Meinungen. Mit lieben Gruß Senna