Donnerstag, 14. Mai 2015

Projekt Kräuterspirale - Project herbage spiral

Ja man darf :) mich eine Kräuterhexe nennen ... seit meiner Kindheit habe ich mit meinen Vati im Garten versucht fast jede Art heimischer und auch exotische Pflanzen anzubauen, hochzuziehen und natürlich auch zu ernten. Ein kleiner (Garten-) Traum war es von mir eine Kräuterspirale anzulegen. Meine Kräuter waren bisher immer in großen Tontöpfen oder auf dem Balkon in Kästen untergebracht. In diesem Jahr haben wir es geschafft - ich habe eine Kräuterspirale geplant und mein bester Freund hat sie mir in Rekordzeit, also an einen 1 Tag :), gebaut und mit Erde gefüllt. 

Hier ist also meine neue Kräuterspirale, welche nun nach und nach bepflanzt wird. Angebaut ist bis jetzt schon Rosmarin, Oregano, Majoran, Thymian, Basilikum, Lavendel, Salbei [welcher bald zu blühen beginnt :)], Koriander, Zitronengras, Ysop, Bohnenkraut, Anis, Estragon, Schnittlauch und Liebstöckel.


Die Kräuterspirale hat einen Durchmesser von ca. 2,5 m und eine Höhe von 0,75 m . Es ist also noch eine Menge Platz für weitere Kräuter :), welche in den nächsten Wochen dazu kommen werden. Auch die Spalten werden in den nächsten Wochen noch Moose und Rosetten platziert.


Making of:

Planung:
In der Planung ist es vor allem wichtig die Dimensionen und Form an die gewünschte Größe (d=2,5 m) anzupassen. Auch die Planung des Verlaufs und die Öffnung sollte ungefähr abgesteckt sein. Die Höhe (0,75 m) wurde durch die Fundamentsteine und durch das Gewindegefälle bestimmt (so dass die Erde auch bei starken Regen nicht weggeschwämmt wird).

Bau:
In der Umsetzung haben wir darauf geachtet, dass die Grundsteine stabil sind, denn es wird nur mit der Setztechnik der Steine gearbeitet (ohne Beton oder anderes Baumaterial). Die Steine werden versetzt und leicht nach innen fallend angeordnet. Auch sind die Grundsteine halb in der Erde verankert. Der Restaufbau erfolgte mit "kleinen" runden Findlingen und je nach Morphologie der unteren Steine mit kantigen Granitsteinen. Das Zentrum der Spirale wurde unten mit Schutt (Stabilität) und oben mit gemischter Komposterde aufgefüllt. Eine regelmäßige Verfestigung der aufgefüllten Erde ist unbeding notwenig, um unregelmäßige Sackungen der frischen Füllerde zu vermeiden.


 In den nächsten Wochen hoffe ich Euch weitere Pflanzstadien zeigen zu können :).

Kommentare:

  1. Ich bin mir sicher das wird wunderschön sein wenn es fertig ist!

    Mersad
    Mersad Donko Photography

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) vielen Dank und ich hoffe dies sehr :) Es wird vile durch die Rosetten natürlich bewachsen werden und die Kräuter müssen nur weiter so gut gedeihen :). Ich werde vielleicht in Juli oder August einen weiteren Stand zeigen.

      Liebe Grüße von Senna

      Löschen
  2. LIebe Senna, von einer Kräuterspirale habe ich auch immer geträumt. Das ist etwas genz besonderes. Wie schön, dass Du Deine Idee umgesetzt hast.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,

      ja seit 3 Jahren hat mich die Idee immer wieder fasziniert und ich war wirklich überrascht als es dann nur einen Tag gedauert hat sie komplett aufzubauen und zu befüllen. Einige Tricks muss man beachten und das bepflanzen geht mit der Vorfreude sehr schnell.
      Also probieren - man braucht nur ein wenig Platz!

      Herzliche Grüße von Senna

      Löschen
  3. Liebe Senna,
    die Kräuterspirale ist wunderschön! wenn ich Platz hätte, dann würde wir uns auch eine bauen.Aber unser Gärtchen ist zu klein :O(
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start ins Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,

      ja ein wenig Platz ist wirklich notwendig, denn sie soll ja auch einige Kräuter beherbergen :). Auch sollte der Platz sonnig sein - vielleicht die Mittagssonne etwas meiden. Aber wenn man Kräuter mag, lassen sie sich auch wunderbar in Töpfen ziehen :) welche ich so auch noch direkt am Küchenfenster habe :).

      Herliche Grüße von Senna

      Löschen
  4. Ich habe seit Jahren eine Kräuterspirale und bin nach wie vor begeistert. Jedes Jahr verändert sich ihr Gesicht. Einiges fällt aus , Neues kommt hin zu. Viel Spaß wünscht dir Sheepy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn Du schon einige Jahre eine Kräutersprirale pflegst oder bepflanzt, würde ich Dich gerne fragen, ob Du Erfahrungen von Unverträglichkeiten oder Wachstumsproblemen zwischen den Kräutern hast ... also Kräuter, welche nicht zusammen oder nicht nebeneinander gepflanzt werden sollten.
      Ich werde Dir aber noch einmal schreiben...

      Vielen Dank und liebe Grüße!

      Löschen
  5. Das ist ja mal ein richtig tolles Teil und Deine Kräuter werden es Dir danken!!
    Hätte ich auch gern. Ich habe ein Hochbeet, aber da fühlen sich die Kräuter auch sehr wohl!!
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gundi,

      ein Hochbeet ist ebenso praktisch und schön zu bepflanzen. Ich habe auch ein Hochbeet und mag es sehr gerne bepflanzen. Welche Fassung hast Du? Stein oder Holz? Ich habe mir ein Hochbeet aus einem Holzgestell gebastelt und es macht sich sehr gut und es ist wirklich sehr rückenfreundlich :)-

      GlG - Senna

      Löschen

Ich freue mich und danke euch für eure Nachrichten und eure Meinungen. Mit lieben Gruß Senna