Sonntag, 29. November 2020

Kürbissuppe mit Kresseblüten, Ingwer & Jalapeño

Der 1. Advent ist da ind trotzdem ist der Herbst noch am Tag zu spüren. In den Nächten zaubern frühmorgens die ersten Frostnächte zarte Eiskristalle:), nichtsdestotrotz halten einige Laubbäume auch noch ihre gefärbten Blätter fest - sie leuchten bunt in der Sonne. Es ist auch Zeit für das Erntedankfest :), welches wir in letzten Woche mit einer Kürbissuppe mit Kresseblüten, Ingwer & Jalapeño gefeiert haben. Aus unserem Garten haben wir für das Thanksgiving Kürbis, Kartoffeln, Karotten, Kresse, Jalapeños und rote Zwiebeln geerntet und für die Kürbissuppe verwendet. 


Für das BloggerEvent „Spicy Soulfood“ (herzlichen Dank für das Gewürz und Schokoladen Giveaway!) habe ich das vegane Rezept unserer Kürbissuppe aufgeschrieben :).  Wer sich gerne bei neuen Rezepten umschauen möchte oder kulinarische Inspirationen sucht, kann hier bei der Rezeptsammliúng stöbern: https://eat.de/magazin/spicy-soulfood-voting/ - ab dem 30.11.2020 12:00 Uhr bis 07.12.2020 12:00 Uhr könnt ihr für Euren Favoriten abstimmen und ein Herz vergeben. Hier ist mein Tanksgiving-Rezeptvorschlag 2020 mit der Gemüseernte :) aus unserem Garten:

Kürbissuppe mit Kresseblüten, Ingwer & Jalapeño

Zutaten: ca 500 Kürbis, 300 g Karotten, 1 große rote Zwiebel, 400 g Kartoffeln. 1 Jalapeño, 1 kleine Knolle Ingwer, 3-5 Kressblüten, Salz, Pfeffer, Kurkuma und wer möchte kann zum verfeinern etwas Kokosmilch dazu geben. 


Zubereitung: Kürbis, Kartoffeln,Kaotten und Zwiebeln säubern, schalen und in Würfel schneiden. Jalapeño vom Kernen befreien und wie den Igwer in sehr feine Scheiben schneiden. Alle Zutaten in einen Topf geben mit Wasser bis alle Zutaten bedeckt sind füllen sowie je nach Wunsch mit Salz, Peffer und Kurkuma würzen. Einen Teil der Ingwerscheiben werden dabei nicht mitgekocht und später als Geschmackstuper auf die Suppe gegeben. Die pikant-würzigen Kresseblüten blühen bei uns immer noch bis in den Frost hinein und kommen frisch gewaschen aus dem Garten, welche wie die Ingwerscheiben auf die angerichtete Suppe gegeben. Die Kokosmilch gibt, für den wer diese mag, noch eine kleine weitere raffinierte Geschmacksnote passend dazu.

Die spicy Kresse, Ingwer und Jalapeño sind dabei meine spicy Akzente und vielschichtigen Geschmacksnoten für die Kürbissuppe und so für das pikante Thema :) vom BloggerEvent „Spicy Soulfood“ - wem das Rezept gefällt wünsche ich viel Spaß beim Nachkochen!

:)

Ich wünsche Euch einen schönen 1. Advent!

Kommentare:

  1. hmmm yammi...Jalapeños ;-) Die mag ich auch gerne, sowieso auch gerne etwas spicy und ich finde bei Kürbis gibt es auch mit den richtigen Geschmack, nebst Ingwer^^ Wobei ich bei Suppe auch immer noch den Saft einer Orange dazugebe^^

    Jetzt hab ich Hunger *gg*, muss wohl mal Frühstück machen^^

    Wünsche dir einen schönen Start in die neue Woche und sende liebe Grüsse rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Daß sie noch blühen, ist ja toll, und Du konntest damit auch optisch punkten. Wir mögen Kürbissuppe auch sehr gerne, ich habe die Zutaten immer unterschiedlich, aber auch sehr gerne mit wenig Kokosmilch, das ist lecker, stimmt!

    Ich wünsche dir einen schönen Advent, liebe Senna!
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe ja alles, was mit Kürbis zubereitet wird und bin sehr dankbar, wenn ich neue Rezepte finde. Das hier hört sich sehr lecker an. Meine Kapuzinerkresse ist beim ersten Nachtfrost leider erfroren, aber ich habe noch getrocknete Blüten, sollte doch als Topping auch funktionieren!!
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  4. Hmm, liebe Senna, Du machst mir Appetit mit diesem köstliche Süppchen!
    Hab eine schöne erste Adventswoche!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ⭐♥️

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe auch immer Kapuzinerkresse im Garten, mit den essbaren Blüten kann kann toll Salate und Co. dekorieren.

    AntwortenLöschen
  6. Guten Abend Senna, das sieht ja mal alles richtig lecker aus! Leider mag ich den Geschmack von Kürbis nicht :-/
    Ganz liebe Grüße,
    Janina

    AntwortenLöschen

Noch einen Hinweis zum Datenschutz:

Mit Abschicken des Kommentares erklärst der Verfasser des Kommentars sich damit einverstanden, dass die Inhalte des Kommentars und die gemachten Angaben, wie zum Beispiel Name; Email; Homepage, gespeichert werden.

Der Kommentar kann von dem Verfasser jederzeit wieder selbst gelöscht werden, oder wenn dies nicht möglich sein sollte kann der Kommentar durch mich entfernt werden.

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigt der Verfasser, dass dieser meine Datenschutzerklärung in der Seiten- sowie Spaltenleiste unter -Privacy policy- sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.

Zur Sicherung dieser Blogseite werden alle Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten gelöscht.

Auf dieser Seite können bis auf weiteres keine Nutzer Kommentare abonnieren.

Ich freue mich und danke euch für eure Nachrichten und eure Meinungen. Mit lieben Gruß Senna