Samstag, 1. Juni 2013

Making of: Musikvideo


 ... um ein Musikvideo mit nahezu keinem Budget - also Benzinkosten für alle :) - zu machen braucht man:

- einen Freund (Sopel :)) der Musik macht 
- Idee ein Video zur Musik passend zu entwickeln
- mit Inhalten der Musik ein Screenplay entwerfen und abstimmen
- freiwillige Darsteller finden [sehr schwere Aufgabe bei 10 Darstellern]
- verschiedene Drehorte aussuchen [wir haben dieses Mal an 8 Orten gedreht]
- Szenenaufbau mit Tapes umsetzen und ordnen
- 2-3 Kameras (HD) + 1 talentierten Kameramann [Batterien laden!! ;)]
- Filmmaterial bearbeiten "schneiden" und Szenen mit dem Text synchronisieren
- Korrekturen, Effekte und Infos in unzähligen Stunden einfügen und bearbeiten
- viel Zeit - die ersten Aufnahmen erfolgten 08/2012 - erschienen ist es jetzt im Mai ...

und so sieht es in einigen Bildern aus:



Die Szenausbildauswahl - in einer stillgelegten Fabrik - die heute noch als Paintballarea dient.


Die Aufnahme der meisten Szenen erfolgt oftmals mit 2 Kameras - um aus unterschiedlichen Perspektiven Einspielungen zu machen.


Aufnahmen am 2. Drehort ... - wichtig is auch immer die gleichen Lichtverhältnisse anschließender Tapes zu beachten - komplette Szenenwechsel mit anderen Lichtbedingungen sind dagegen kein Problem.


Um ein Tape zufriedenstellend aufzunehmen erfolgen bis zu 20 Wiederholungen, welches jedoch zum Glück nicht allzu oft vorkommt :).


Szenen mit Stuntcharakter müssen dagegen oftmals schon beim ersten Mal im "Kasten" sein - ansonsten wird es ein langer Drehtag, wobei Verletzungsgefahren steigen.

Also wer Lust bekommen hat,sich das ganze Video anzusehen und nicht durch das Titelbild abgeschreckt wird - kann es hier tun. Unser Freund kommt aus Polen und somit wird in polnischer Sprache "gesungen" - es ist eine Lied-Triologie aus drei Teilen - der zweite Teil ist z.B. "Kto jest kto" und heißt "Wer ist wer". Der letzte Teil "Zimny świat" - "Kalte Welt° - gefällt mir musikalisch am Besten - er wurde von einem 11 jährigen Mädchen interpretiert.

Für die in dieser Musikszene typischen Gestiken hatten wir leider keinen Einfluss ... und liegen in der Entscheidungsgewalt des Künstlers ...




Dabei ist die Musikrichtung immer eine Frage des Geschmacks - so wie das ausgearbeitete Thema. Mein Freund und ich sind bei desen Musikclip  für das Screenplay in Zusammenarbeit mit dem Musiker - Szenenaufbau - Kamera - Aufnahmen- Filmschnitt und Filmbearbeitung verantwortlich gewesen.

----------------------------



Die Schmetterlingsraupe teile ich mit dem wöchentlichen Projekt von Sabine "ganz nah dran  19/13".



Und die blutrote Geranie mit Besuch teile ich mit dem Projekt von Tina´s PicStory "Weekend Flowers #101".

Kommentare:

  1. Hallo Senna,
    interessant, einmal Musik auf Polnisch zu hören. Hall & Oates ist mir im Hintergrund durchaus geläufig. Der Rhythmus passt in dieser Kombination. Leider verstehe ich kein Polnisch (bzw. sprachlich habe ich mich nur nach Westen orientiert und nicht nach Osten).

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Raupenbilder, die hast Du ja ganz schön verfolgt!

    LG
    Chris

    AntwortenLöschen
  3. I like your little caterpillar macros:-)

    AntwortenLöschen
  4. Die Musik ist nicht so meine Stilrichtung liebe Senna dafür finde ich die Makroaufnahmen der Raupen absolut SPITZE.

    Herzliche Grüsse und schönes Wochenende
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Also, die Musik ist nicht gerade so mein Fall, das mag aber auch daran liegen dass ich kein Polnisch kann. Somit ist es natürlich schwer nachzuvollziehen um was angekreidet wird. Dennoch habe ich mir das Video komplett angeschaut und muss schon sagen dass ich es sehr gelungen finde. Echt klasse geworden, auch wenn ich kein Waffenfreund bin, das habe ich mal aussen vor gelassen. Einfach die Umsetzung gesehen und das finde ich schon professionell.

    Großes Kompliment an euch.


    Die Raupe für Sabines Projekt ist herzig schön, jetzt müsste man nur noch mitbekommen wie sich ein Schmetterling entwickelt^^

    Hab ein schönes Wochenende und herzliche Grüsse

    Nova

    AntwortenLöschen
  6. Bezüglich der Musik muss ich mich hier anschließen, sie ist nicht so mein Fall, aber ich fand es spannend, dass du mal dokumentiert hast, wie so ein Video entsteht. :-)

    Deine Schmetterlingsraupe ist vom Allerfeinsten.:-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. Die Musik ist auch nicht so mein Fall liebe Senna, aber interessant zu sehen, wie solche Szenen entstehen. Deine Makros sehen super aus, gut gelungen.

    ☼ Wochenendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Senna,
    ich mag diese Art von Musik gerne mal hören. Nur schade, das ich den Text nicht verstehe..klasse das Video, tolle Kulisse!
    Mein Neffe macht mit seinem Kumpel, der auch Pole ist, solche Musik...die Videos dazu sind auch oft cool.
    Ja, solche Projekte dauern seine Zeit. Viel Erfolg wünsche ich euch.

    LG Nanny

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde Vido ziemlich professionell. Super Qualität. Die Musik erinert mich ein bisschen an Eminem.
    Deine Raupenbilder sind fantastisch.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Oh, da habt ihr Euch ja richtig viel Arbeit gemacht und am Ende sind es immer nur 3 oder 4 Minuten. Deine Raupenbilder sind wunderschön !
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  11. wow Senna - das ist ja unglaublich was ihr da gemacht und geschafft habt.
    Das Musikvideo ist beeindruckend. Auch ohne den Text zu verstehen, bin ich mit meinem Kopfhörer ganz gebannt vor dem Bildschirm gesessen.

    Das ist wie ein sehr gut gedrehter Krimi. Spannung von Anfang bis Ende. Tolle Bilder - vor allem in der leerstehenden Fabrik.

    Danke auch für die Info zur Planung und Umsetzung von so einem Musikvideo. Ihr könnt euch über das Ergebnis wirklich sehr freuen - und ich freue mich auch dass ich es sehen durfte :-)

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht
    (der natürlich auch die Raupenbilder gefallen)

    AntwortenLöschen
  12. Vielen lieben Dank fürs Anschauen und die Kommentare zu dem Clip.
    Die Musik ist immer eine Geschmacksache und spielt beim Dreh nun einmal die wichtige Rolle und nach all den Wiederholungen ist das Lied mir schon vertraut geworden :)...

    Liebe Grüße von Senna

    AntwortenLöschen

Ich freue mich und danke euch für eure Nachrichten und eure Meinungen. Mit lieben Gruß Senna