Freitag, 23. November 2012

... andere Länder, andere Sitten

Mit der Trauer umzugehen ändert sich dabei von Region zu Region nicht zu sprechen von Land zu Land. Meine heutige Karte zeigt ein Beispiel, wie mit der Trauer in vielen asiatischen Ländern umgegangen wird, dabei weichen Farben und Symbole vollkommen von unserem Verständnis von Trauer ab.

Die Farbe weiß - steht zum Beispiel in China für Trauer, während ein Europäer in weiß heiratet.

Ein zerbrochener Spiegel steht für einige Mitteleuropäer für 7 lange Jahre Unglück. Vor 100 Jahren bedeutete ein Spiegel, dass er ein Stück der Seele zeigt - falls aber ein Spiegel zu Bruch gehen sollte, so zerbricht auch die Seele ...
In China bedeutet ein zerbrochener Spiegel zum Beispiel ein bewusstseinerweiternder Zustand eines nicht handelnden Wesens und klingt dabei sehr erhabend und ehrend für einen Verstorbenen.

Während nach dem chinesischem Aberglauben, die Zahl 4 den Tod oder Unglück bedeutet oder zumindest mit den Tod assoziiert wird (aufgrund der gleichen Ausprache wie Tod: ), nutzen wir sie täglich ohne jeden Hintergedanken. In einen Hotel in China findet man jedenfalls kein Zimmer der Nr. 4.


Mit der Karte versuche ich es bei der Challenge 11/2012 Sketch von Karins Bastelshop Blog, wobei ich auf den extra Text verzichtet habe, um meinen Aberglauben nicht zu reizen ...

Kommentare:

  1. Auch diese Karte sieht wunderschön aus,sehr interessant wie man von Länder zu Länder mit der Trauer umgeht.Das mit der Zahl 4 habe ich auch noch nie gehört,vielen Dank für diesen tollen Bericht!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Senna,

    ich habe mit großem Interesse deinen Bericht gelesen.
    Einiges davon war mir unbekannt.
    Ich finde deine Gestaltung sehr ausdrucksstark.
    Ich danke dir für die Erklärungen.
    Liebe Grüße Silvi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Senna,
    ich musste lächeln, wie ich im mittleren Bild Deinen gespiegelten Fotografenfinger gesehen habe!

    Deine Karten sind sehr schön gestaltet, vor allem der geprägte Blumenrand gefällt mir.

    Das mit der Zahl 4 war auch mir neu!

    Schönes Wochenende
    und liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  4. Zuerst mal drücke ich dir ganz fest die Daumen für die Challenge, liebe Senna. :-)
    Deine Gestaltung finde ich wirklich gelungen. :-)

    Ja, es ist wirklich phänomenal, wie Sitten und Gebräuche sich in einzelnen Ländern unterscheiden. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Senna
    Eine schöne Karte hast Du erstellt. Interessant wie die Asiaten mit der Trauer umgehen.
    Viel Glück !

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Das war mir jetzt neu liebe Senna, das mit der Zahl 4. Interessant ist die Karte gestaltet. Sie gefällt mir sehr gut.

    Herzlicher Gruss
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. ich drücke dir auch beide Daumen Senna. Die Karte ist was ganz Besonderes finde ich :-)
    Schön dass du auf das Thema eingehst wie unterschiedlich wir mit Trauer umgehen (können). Manchmal hilft auch beim Trauern der Gedanke an eine andere Sicht oder Denkweise.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende. Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  8. Eine wunderschöne und sehr interessante Karte, so lernt man immer wieder, vielen Dank und einen schönen Tag wünscht Bea

    AntwortenLöschen
  9. Hallöchen Senna,

    vielen Dank für Deinen Einblick der Trauerarbeit in anderen Ländern, daher auch das Sprichwort: andere Länder, andere Sitten und Gebräuche.

    Das mit der Zahl 4 wusste ich bereits.

    Bedanken möchte ich mich auch noch für Deinen lieben Blogeintrag !!

    Herzliche Grüße Renate

    AntwortenLöschen

Ich freue mich und danke euch für eure Nachrichten und eure Meinungen. Mit lieben Gruß Senna